Katholischer Katechismus

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Katholischer Katechismus (Catechismus Catholicus) wird ein von Kardinal Petrus Gasparri herausgegebener katholischer Katechismus bezeichnet. Dieser wurde von Papst Benedikt XV. veranlasst und sollte als Weltkatechismus dienen.

Der "Catechismus Catholicus" sollte der Absicht des Tridentinischen und des Ersten Vatikanischen Konzils entsprechen, einen Katechismus herauszugeben, der "in der ganzen Kirche gebraucht werden kann", und erreichen, dass "wie ein Herr und ein Glaube ist, so auch eine gemeinsame verbindliche Norm für den Religionsunterricht und die Unterweisung des christlichen Volkes in allen religiösen Pflichten bestehe" (Römischer Katechismus, Vorwort Abs. 8).

Inhaltsverzeichnis

Übernahme von anderen Katechismen

Bei der Abfassung des Catechismus Catholicus wurde aus folgenden Katechismen "übernommen, was immer angebracht erschien":

Der Inhalt

Seinem Inhalt nach ist der Katechismus Gasparris eine kurze übersichtliche Darstellung des unveränderlichen Glaubensgutes und der wichtigsten kirchlichen Anordnungen. Er besteht aus einem "Katechismus für die Erstkommunikanten" (12 Seiten), einem "Katechismus zum Unterricht der Kinder" (54 Seiten), einem "Katechismus für die Erwachsenen" (165 Seiten), einem "Abriß der göttlichen Offenbarungsgeschichte" (8 Seiten) und einem etwa die Hälfte des 425 Seiten starken Buches umfassenden wissenschaftlichen Nachweis durch Schriftstellen und Zeugnisse von Kirchenlehrern, Konzilien und Päpsten und enthält nebst vielen Erläuterungen auch zahlreiche Anweisungen zu seinem Gebrauch "für die Kirche des Orientes" und eine Zusammenstellung über "einige im Katechismus vorkommende strittige Fragen" (9 Seiten).

Form

Seinem System nach besteht der Katechismus Gasparris aus präzise gestellten konkreten Fragen mit Antworten, die wohldurchdachte, erschöpfende und klare Aussagen von definitorischem und normhaftem Charakter und fast lakonischer Kürze enthalten. Die große Ausdruckskraft dieser Aussagen gewährleistet sowohl in pädagogischer Hinsicht die beste Eignung für deren Aufnahme in das Gedächtnis als zuverlässigen dauernden geistigen Besitz als auch in akademischer Hinsicht die sicherste Grundlage für die Entfaltung ihrer Inhalte beim Unterricht, bei der Predigt und bei der Diskussion. Der dreiteilige Aufbau und der reichhaltige Belegstellennachweis ermöglicht diese Entfaltung für alle Stufen und Arten der religiösen Unterweisung.

Der Katechismus ist aus authentischen Glaubensformulierungen komponiert. Diese Glaubensformulierungen, um deren Anerkennung die Kirche durch Jahrhunderte gerungen hat und für die zahllose Blutzeugen ihr Leben gelassen haben, sind der Glaube als Satz und Gesetz. Solchermaßen gewachsene und geheiligte Sätze können nicht beiläufig mit eigenen Worten wieder- oder weitergegeben werden ohne größte Gefahr einer verhängnisvollen Verfälschung oder Abschwächung in ihrer Aussage und Wirkung. Die sprachliche Kontinuität und Integrität der Glaubensformulierungen zu gewährleisten, ist der Hauptzweck dieses Katechismus.

Mitarbeiter

Bei der Abfassung des Katholischen Katechismus, haben sich Konsultoren und Theologieprofessoren folgender Hochschulen der Stadt Rom als Fachtheologen zur Verfügung gestellt:

Hierauf wurde dieser Katechismus "von einer eigenen Kommission von Konsultoren der Konzilskongregation unter dem Vorsitz des Kardinalpräfekten selber durchgesehen und von Doktoren der Theologie, die als Fachtheologen an katholischen Universitäten dozieren, sowie von mehreren Purpurträgern und anderen gelehrten Männern überprüft".

Literatur

  • Deutsche Sprache: Petrus Kardinal Gasparri: Katholischer Katechismus, Kösel & Pustet München 1930 (1. Auflage), 1932 (424 S.), 1939.
  • Ferdinand Steinhart (Hg.): Der katholische Katechismus von Kardinal Pietro Gasparri mit einem aktualisierenden Nachtrag von Prof. Dr. Georg May und einer Einführung von Prof. Dr. Johannes Stöhr. Photomechanischer Nachdruck der deutschen Übersetzuung von 1932. Augsburger Druck- und Verlagshaus Augsburg 1974 (463 Seiten).
  • Lateinische Sprache: Petrus Gasparri: Catechismus Catholicus, Decima ed. Typis Polyglottis Vaticanis 1933 (486 paginas).
  • Niederländisch: Katholieke Katechismus. Geautoriseerde vertaling door. Brugge 1932.
Meine Werkzeuge