Neue Heilige und Selige im Pontifikat Johannes Paul II.

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
JohannesPaulII.jpg

Neue Heilige und Selige im Pontifikat Johannes Paul II., welche von Oktober 1978 - April 2005 Heilig- oder Selig gesprochen wurden. Papst Johannes Paul II. hat während seines Pontifikats 482 Christen heilig und 1345 selig gesprochen.

Papst Johannes Paul II. sagte am 13. März 1989 vor den zu einem Konsistorium zusammengerufenen Kardinälen und Bischöfen als persönliches Erlebnis: »Immer wenn ich mich mit der Verehrung der Heiligen und Seligen der Kirche auf Erden zu beschäftigen habe, bedeutet das für mich eine ganz besondere Freude und tiefen Trost, weil kaum etwas in ähnlicher Weise zur Pflege und Steigerung der täglichen Frömmigkeit der Christgläubigen sowie der Ordensgemeinschaften in den Einzelkirchen beiträgt als die Würdigung neuer Heiliger des Himmels. Sie lehren uns nämlich durch das ständige Beispiel ihrer Heiligkeit unter verschiedenen Lebensverhältnissen immer neu, wie trotz der wandelbaren Umstände des irdischen Lebens die Lehren und Lebensnormen, die wir im Evangelium Christi und in der gesunden Überlieferung der Kirche vorfinden, zum Heil und zur Heiligkeit führen.«[1]

Welche Person mit Selig beschrieben wird, wird seliggesprochen, wer mit heilig beschrieben ist, heiliggesprochen.

Inhaltsverzeichnis

2004

2003

2002

2001

2000

1999

1998

1997

1996

1995

1994

1993

1992

1991

1990

1989

1988

1987

1986

1985

1984

1983

1982

1981

1980

1979

Literatur

Weblinks

Anmerkungen

  1. Ferdinand Holböck: Die neuen Heiligen der Katholischen Kirche, Christiana Verlag Stein am Rhein (Von Papst Johannes Paul II. kanonisierte Heilige), Band 3 von 1988-1991, 1994 (350 S., ISBN 3-7171-0973-1).
  2. Osservatore Romano, 10. September 2021, S. 9.
  3. Osservatore Romano, 10. September 2021, S. 9.
Meine Werkzeuge