Katharina Cittadini

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katharina Cittadini

Katharina Cittadini (Katharina Cittadini; *28. September 1801 in Bergamo (Italien); † 5. Mai 1857) eine Selige Ordensgründerin und Jungfrau.

Biografie

Katharina Cittadini verwaiste früh und kam mit ihrer Schwester Judith in das Waisenhaus Conventino di Bergamo. Unter der Führung von Joseph Brena bekam sie ein intensive christliche Erziehung, so dass ihr Charakter sich sehr stark im Glauben verankerte. Gebet, Gottvertrauen gegseitige Führsorge, Hingabe zur Gottesmutter, Verantwortungsbewusstsein und Fleiß bei anstehenden Aufgaben waren für die Selige Tagesordnung und förderlich für den Lebensweg.

Als schließlich das Diplom zur Grundschullehrerin abgeschlossen war, ging sie mit ihrer Schwester zu ihren Priestercousin nach Calolzio. Zu dieser Zeit entwickelte sich bei den Schwestern der Wunsch einen Orden zu gründen. Ihr spritueller Mentor Brena sagte sie sollten in Somasca bleiben. Denn dort war schon der Heilige Hieronymus Emiliani zu seiner Zeit Wohltäter. Nun durften Sie den Heiligen Grundgedanken weiterführen. 1826 bezogen die Schwester dort ein Haus und errichteten eine Schule für Waisenkinder. In Somasca empfand sie eine tiefe Verbundenheit zu Hieronymus, den Sie als "Vater" bezeichnet und seine guten Werke weiterführte. Sie fand schnell Ansehen als Lehrerin und engagierte sich in der Pfarrei. 1832 wurde die "Privatschule Cittadini" gegründet, in der sie Vorstand hatte und ein Internat, das ihre Schwester leitete. Ein Schicksalschlag war für die Selige 1840 der Tod ihrer Schwester mit der Sie ihr Leben und ihren Glauben teilte. Im Folgejahr starben Joseph Brena und ihr Cousin Antonius Cittadini. Katharina wurde 1842 selbst todkrank, wurde aber wie durch ein Wunder geheilt. Sie gründete den Orden der Ursulinen vom hl. Hieronymus, welcher später vom Bischof anerkannt wurde. Nach einem tadellosen Leben vom Leid geprüft, verstarb Katharina am 5. Mai 1857. Kurz nach ihrem Tod wurde ihr Orden päpstlich anerkannt.

Literatur

Weblinks

Meine Werkzeuge