Lauretanische Litanei

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Lauretanische Litanei in Bildern

Die Lauretanische Litanei ist eine Litanei mit Anrufungen der Muttergottes, wie sie im wesentlichen erstmals 1561 in Loreto (Italien) bezeugt ist und deshalb lauretanische Litanei genannt wurde. Sie geht gemäss Forschungen von Gilles Gérard Meerssemann OP auf eine frühmittelalterliche Reimlitanei zurück, die von österlicher Marienfrömmigkeit beeinflusst war und deren älteste bekannte Handschrift aus Paris um 1200 stammt. Wahrscheinlich hat sie Petrus Kanisius nach Deutschland gebracht. 1587 wurde die Lauretanische Litanei von Papst Sixtus V. approbiert.

Papst Pius IX. fügte am 8. Dezember 1854 in seiner Dogmatische Bulle "Ineffabilis Deus" zur Erklärung des Dogmas der Unbefleckten Empfängnis die Anrufung "Königin, ohne Makel der Erbsünde empfangen" zur Litanei hinzu.
Papst Leo XIII. ordnete in der Enzyklika "Supremi apostolatus" vom 1. September 1883 an, dass in jeder Pfarrkirche im Monat Oktober täglich der Rosenkranz und die Lauretanische Litanei öffentlich zur Abwendung der Bedrängnis der Kirche gebetet werde. Außerdem fügte er im Apostolischen Brief "Salutaris ille" am 24 Dezember 1883 die Anrufung "Königin des heiligen Rosenkranzes" in die Litanei ein.
Papst Benedikt XV. setzte dem inständigen Gebet am 5. Mai 1917 die Anrufung "Königin des Friedens" hinzu.
"Königin, in den Himmel aufgenommen" wurde 1950 von Papst Pius XII. hinzugefügt.
Am 13. März 1980 bereicherte Johannes Paul II., durch die Kongregation für die Sakramente und den Gottesdienst, die Litanei durch die Anrufung "Mutter der Kirche", sowie im Jahr 1995 durch "Königin der Familie".

Inhaltsverzeichnis

Text

Lateinischer Text[1] Deutscher Text[2]

V./ A. Kyrie, eléison
V./ A. Christe, eléison
V./ A. Kyne, eléison
V./ A. ChrIste, audi nos
V./ A. Christe, exáudi nos

V. Pater de caelis Deus, A miserére nobis
Fili, Redémptor mundi, Deus, miserére nobis
Spíritus Sancte, Deus, miserére nobis
Sancta Trínitas, unus Deus, miserére nobis

V. Sancta Maria, A. ora pro nobis
Sancta Dei Génitrix, …
Sancta Virgo vírginum, …
Mater Christi, …
Mater Ecclesiae, ...
Mater divinae gratiáe, …
Mater puríssima, …
Mater castissima, …
Mater invioláta, …
Mater intemeráta, …
Mater amábilis, …
Mater admirábilis, …
Mater boni consílii, …
Mater Creatóris, …
Mater Salvatóris, …
Virgo prudentíssima, …
Virgo veneránda, …
Virgo praedicánda, …
Virgo potens, …
Virgo clemens, …
Virgo fidélis, …
Spéculum justitiae, …
Sedes sapiéntiae, …
Causa nostrae laetítiae, …
Vas spírituale, …
Vas honorábile, …
Vas insígne devotiónis, …
Rosa mýstica, …
Turris Davídica, …
Turris ebúrnea, …
Domus áurea, …
Fóederis arca, …
Iánua caeli, …
Stella matutína, …
Salus infirmórum, …
Refúgium peccatórum, …
Consolátrix afflictórum, …
Auxilium Christianórum, …
Regina Angelórum, …
Regina Patriarchárum, …
Regina Prophetárum, …
Regina Apostolórum, …
Regina Mártyrum, …
Regina Confessórum, …
Regina Vírginum, …
Regina Sanctórum ómnium, …
Regina sine labe origináli concépta, …
Regina in cóelum assúmpta, …
Regina sacratíssimi Rosárii, …
Regina famíliae, …
Regina pacis, …

V. Agnus Dei, qui tollis peccáta mundi,
A. parce nobis, Domine
V. Agnus Dei, qui tollis peccáta mundi,
A. exaudi nos, Domine
V. Agnus Dei, qui tollis peccáta mundi,
A. miserére nobis

Sub tuum praesidium confugimus, Sancta Dei genetrix. Nostras deprecationes ne despicias in necessitatibus nostris, sed a periculis cunctis libera nos semper, Virgo gloriosa et benedicta. Amen.

V. Ora pro nobis, sancta Dei Genitrix
A. ut digni eftlciamur promissiónibus Christi

V. Oremus. Concéde nos fámulos tuos, quáesumus, Dómine Deus, perpétua mentis et córporis sanitate gaudere et gloriósa beatae Marire semper Virginis intercessióne, a presénti liberári tristítia et aetérna pérfrui laetítia. Per Christum Dóminum nostrum.
A. Amen.

vel:

V. Oremus. Gratiam tuam, quaesumus, Domine, mentibus nostris infunde: ut qui, Angelo nuntiante, Christi Filii tui Incarnationem cognovimus, per passionem ejus et crucem ad resurrectionis gloriam perducamur. Per eumdem Christum Dominum nostrum.
A. Amen

V./ A. Herr, erbarme Dich unser
V./ A. Christus, erbarme Dich unser
V./ A. Herr, erbarme Dich unser
V./ A. Christus höre uns
V./ A. Christus erhöre uns

V. Gott Vater im Himmel, A. erbarme Dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt
Gott Heiliger Geist
Heiligste Dreifaltigkeit, ein Einiger Gott

V. Heilige MARIA, A. bitte für uns.
Heilige Mutter Gottes
Heilige Jungfrau über allen Jungfrauen
Mutter Christi
Mutter der Kirche
Mutter der göttlichen Gnade
Du reine Mutter
Du keusche Mutter
Du unversehrte Mutter
Du unbefleckte Mutter
Du liebenswürdige Mutter
Du wunderbare Mutter
Du Mutter des guten Rates
Du Mutter des Schöpfers
Du Mutter des Erlösers
Du kluge Jungfrau
Du ehrwürdige Jungfrau
Du lobwürdige Jungfrau
Du mächtige Jungfrau
Du gütige Jungfrau
Du getreue Jungfrau
Du Spiegel der Gerechtigkeit
Du Thron der Weisheit
Du Ursache unserer Freude
Du Kelch des Geistes
Du kostbarer Kelch
Du Kelch der Hingabe
Du geheimnisvolle Rose
Du starker Turm Davids
Du elfenbeinerner Turm
Du goldenes Haus
Du Bundeslade
Du Pforte des Himmels
Du Morgenstern
Du Heil der Kranken
Du Zuflucht der Sünder
Du Trösterin der Betrübten
Du Helferin der Christen
Du Königin der Engel
Du Königin der Patriarchen
Du Königin der Propheten
Du Königin der Apostel
Du Königin der Märtyrer
Du Königin der Bekenner
Du Königin der Jungfrauen
Du Königin aller Heiligen
Du Königin, ohne Erbsünde empfangen
Du Königin, aufgenommen in den Himmel
Du Königin vom heiligen Rosenkranz
Du Königin der Familien
Du Königin des Friedens

V. Lamm Gottes, DU nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. verschone uns, o Herr.
V. Lamm Gottes, DU nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. erhöre uns, o Herr.
V. Lamm Gottes, DU nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. erbarme Dich unser.

Unter Deinem Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige Gottesgebärerin. Verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten, sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren, o Du glorreiche und gebenedeite Jungfrau, unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin. Versöhne uns mit Deinem Sohne, empfiehl uns Deinem Sohne, stelle uns vor Deinem Sohne.

V. Bitte für uns, heilige Gottesmutter,
A. auf dass wir würdig werden der Verheißungen Christi.

V. Lasset uns beten. Herr und Gott, auf die Fürsprache der jungfräulichen Mutter Maria, schenke uns die Gesundheit des Leibes und das Heil der Seele. Nimm von uns die Traurigkeit dieser Zeit und führe uns zur ewigen Freude. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
A. Amen

oder:

V Lasset uns beten. Allmächtiger Gott, gieße deine Gnade in unsere Herzen ein. Durch die Botschaft des Engels haben wir die Menschwerdung Christi, Deines Sohnes erkannt. Lass uns durch sein Leiden und Kreuz zur Herrlichkeit und Auferstehung gelangen. Darum bitten wir durch Christus, unsernm Herrn.
A. Amen

Möglicher vollkommener Ablass

Ein vollkommener Ablass wird unter den gewöhnlichen Bedingungen demjenigen Christgläubigen gewährt, der approbierte Litaneien in frommer Gesinnung betet (vgl. Enchiridion indulgentiarum 1999).

Literatur

  • Joseph Overath: Maria, Monstranz, Wie die Lauretanische Litanei uns Jesus zeigt Fe-Medienverlag 2009 (80 Seiten).
  • Franz Maria Moschner: Unsere liebe Frau von der erfrischenden Quelle, Gedanken zur Lauretanischen Litanei Herder Verlag 1955 (296 Seiten; 4. unveränderte Auflage; Imprimatur Freiburg im Breisgau, den 19. Februar 1952 Der Generalvikar i.V. Reinhard).
  • Reinhard Schneider: Gebet von Loreto, Christiana Verlag Stein am Rhein 1974 (1. Auflage; Mit kirchlicher Druckerlaubnis des Bischöflichen Ordinariates des Bistums Basel, ausgestellt in Solothurn am 14. Juni 1974 GV/m) ISBN 3-7171-0594-9
  • Rituale Romanum, Pauli V Pontificis Maximi (Auctoritate Pii Papae XI), Editio juxta typicam vaticanam.
  • Klaus-Peter Rosen: Du liebenswürdige Mutter, Meditationen zu den Anrufungen der Lauretanischen Litanei (128 Seiten) Fe-Medienverlag.
  • Johann Evangelist Zollner: Die Lauretanische Litanei. Betrachtungen über sämtliche Anrufungen dieser Litanei nebst Beispielen und Nutzanwendungen, Georg Joseph Manz Verlag Regensburg 1906 (405 Seiten).
  • Simon Knoll: Die lauretanische Litanei: dem christlichen Volke erklärt, Pustet Verlag Regensburg 1867 (754 Seiten).
  • Carl Kammer: Die Lauretanische Litanei, Insbruck 1960.

Weblinks

Anmerkungen

  1. Geborgen in Gott, Tag- und Nachtgebete", Adamas Verlag Köln 1999, S. 103+104(5. Auflage; kirchliche Druckerlaubnis durch Kardinal Joachim Meisner.
  2. Geborgen in Gott, Tag- und Nachtgebete", Adamas Verlag Köln 1999, S. 103+104(5. Auflage; kirchliche Druckerlaubnis durch Kardinal Joachim Meisner.