Perichorese

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(+1)
K
(Eine dazwischenliegende Version von einem Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 24: Zeile 24:
  
 
'''Widernatürliche (perverse) und widergöttliche Perichoresen''' (d. h. nicht artgerechte Perichoresen)
 
'''Widernatürliche (perverse) und widergöttliche Perichoresen''' (d. h. nicht artgerechte Perichoresen)
* "[[Vergewaltigung]]" (Erzwungener [[Geschlechtsverkehr]])
 
 
* "Perichorese der [[Besessenheit]]": [[Dämon]]en nehmen Besitz von der Materie (vom Menschen und vom Tier [ {{B|Lk|8|27-31}} ] und in der Folge von einem Ort [ {{B|Offb|18|2-3}} ])
 
* "Perichorese der [[Besessenheit]]": [[Dämon]]en nehmen Besitz von der Materie (vom Menschen und vom Tier [ {{B|Lk|8|27-31}} ] und in der Folge von einem Ort [ {{B|Offb|18|2-3}} ])
 +
* "[[Antichrist]]liche Perichorese" durch [[wille]]ntliches Verwerfen der [[Übernatur]] in [[Verstocktheit]].
 
* "Perichorese des Essens von [[Götze]]nofern" ({{B|Apg|15|29}})
 
* "Perichorese des Essens von [[Götze]]nofern" ({{B|Apg|15|29}})
 
* "Perichorese der [[Sünde]]" oder "Nichteheliche oder [[vernunft]]lose Perichorese": von [[Mann]] und [[Frau]] durch [[Unzucht]] oder [[Ehebruch]] ({{B|1 Kor|6|9}})  
 
* "Perichorese der [[Sünde]]" oder "Nichteheliche oder [[vernunft]]lose Perichorese": von [[Mann]] und [[Frau]] durch [[Unzucht]] oder [[Ehebruch]] ({{B|1 Kor|6|9}})  
 +
* "[[Vergewaltigung]]" (Erzwungener [[Geschlechtsverkehr]])
 
* Verwendung falscher Gefäße oder falscher Penetranten als Imitate zu einem Geschlechtsverkehr
 
* Verwendung falscher Gefäße oder falscher Penetranten als Imitate zu einem Geschlechtsverkehr
  

Version vom 23. März 2020, 16:43 Uhr

Perichorese (griech.: περιχώρησις - perichóresis; lat.: circumincessio bzw. circuminsessio) bedeutet eine vollständige gegenseitige Durchdringung und Einwohnung, ein Ineinanderwohnen, eine Liebesgemeinschaft, ein Erkennen, die zu einer Einheit ohne Verschmelzung führt. Der Begriff ist abgeleitet von dem Verb perichorein, was wörtlich herumgehen, durchwandern, durchdringen sowie auf jemanden übergehen bedeutet.[1]

Göttliche Perichoresen

Vergöttlichende und übernatürliche Perichoresen als Teilhabe an der göttlichen Natur (2 Petr 1,4 EU, Joh 17,23 EU, KKK, Nr. 260)

Kirchliche Perichoresen

Natürliche Perichoresen (d. h. artgerechte Perichoresen)

Widernatürliche (perverse) und widergöttliche Perichoresen (d. h. nicht artgerechte Perichoresen)

Anmerkungen

  1. Artikel: Perichorese aus der Wikipedia, abgerufen am 2. März 2019
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.
Meine Werkzeuge