Jahr des Priesters

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gottesmutterikone "Nikeiskaja".jpg

Priesterjahr oder Jahr des Priesters war eine Päpstliche Jahreswidmung durch Papst Benedikt XVI.. Er hatte am 16. März 2009 anlässlich des 150. Todesjahrs des Pfarrers von Ars ein weltweites »Priesterjahr« verkündet, das am 19. Juni 2009, dem Herz-Jesu-Fest, mit einem Vespergottesdienst im Vatikan begann und mit einem Weltpriestertreffen auf dem Petersplatz in Rom am 19. Juni 2010 endete. Das Jubiläumsjahr stand unter dem Leitwort "Treue in Christus, Treue des Priesters". Das Jahr sollte vor allem der geistigen Vertiefung der rund 400 000 katholischen Priester in der Welt dienen.

Mit den Auftragsworten aus den Evangelien des Matthäus und des Johannes hat Papst Benedikt XVI. seine Katechesen zum Priesterjahr eingeleitet, indem er die drei besonderen priesterlichen Aufgaben betonte: „Es war der Auferstandene, der die Jünger gerufen hat, zu taufen, Menschen zu lehren und zu Jüngern zu machen, es war der Auferstandene, der ihnen die Vollmacht erteilt hat, Sünden zu vergeben.“

Inhaltsverzeichnis

Priesterexerzitientreffen

Ein Priesterexerzitientreffen fand in Ars vom 28. September bis 3. Oktober 2009 statt. Es kamen 1300 Priester auf 90 Nationen. Die geistlichen Übungen hatten das Motto: "Für das Heil der Welt zum Priester geweiht: welche Freude!" und wurden von Kardinal Christoph Schönborn geleitet. Die Vorträge wurden von Radio Maria Österreich, Radio Horeb und Radio Gloria übertragen.

Weihe an Unbefleckte Herz Mariens

Am 12. Mai 2010 weihte Papst Benedikt XVI. bei seiner Reise nach Portugal im Fatima die Priester dem Unbefleckten Herzen Mariens.

Beendigung des Priesterjahres

Das Priesterjahr ging mit einem internationalen Priestertreffen vom 9. bis 11. Juni in Rom zu Ende. Die Veranstaltungen und Zeremonien begannen in der Basilika St. Paul vor den Mauern. Am zweiten Tag trafen sich 9689 (vorangemeldete) Priester und Diakone aus aller Welt zu Gottesdiensten, Gebeten und Vorträgen in der Basilika "Santa Maria Maggiore".

Am Donnerstag, den 10. Juni abends, wurde eine Gebetswache auf dem Petersplatz gehalten. Rund 15.000 Priester aus ungefähr 100 Ländern und weitere 10.000 Pilger und Gläubige nahmen daran teil. Die dreistündige Feier bestand aus zwei Teilen. Im ersten Teil wurden Zeugnisse aus der Weltkirche vorgetragen. Dieser Teil wurde von der Klerusorganisation organisiert. Um 21.30 Uhr erschien dann der Papst auf dem Platz und leitete die Vigil kniend.


Am 11. Juni, dem Herz-Jesu-Fest, zelebrierte Papst Benedikt XVI. mit 15000-17000 Priestern eine Abschlussmesse unter dem Leitspruch „Erneuerung, Buße, Gemeinschaft“. Des Weihegebet Weihe der Priester ans Unbefleckte Herz Mariens wurde auch bei der Abschlussmesse zum Priesterjahr mit dem Papst Benedikt XVI.in Rom am 11. Juni 2010 gebetet. Für die Organisation des Treffens war das römische Pilgerwerk "Opera Romana Pellegrinaggi" zuständig.

Päpstliche Verlautbarungen

Literatur

siehe auch: Priesterausbildung, Priesterkleidung, Zölibat, Priesterweihe, Exerzitien der Priester, Pfarrer, Klerus, Marianische Priesterbewegung, Priesterbewegung Corpus Christi, Initiativkreis katholischer Laien und Priester, Kreuzweg der Priester

Weblinks

Meine Werkzeuge