Acta Apostolicae Sedis

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cover des 1. Bandes

Die Acta Apostolicae Sedis, abgekürzt AAS, sind die offiziellen[1] meist lateinischen Gesetzes- und Verordnungsblätter des Heiligen Stuhls, gedruckt in den Typis Polyglottis Vaticanis Romae. Außerdem werden in diesen Akten Schreiben in den Landessprachen veröffentlicht, in Italienisch (z. B. Dal Nostro cuore), Englisch (z. B. At the approach), Deutsch (z. B Mit brennender Sorge, Spanisch (z. B. Amadísimos hijos), Französisch (z. B. Au cours de vos), Portugiesisch (z. B. das Konkordat mit dem Land Portugal im Jahre 2005 oder eine Ansprache im Jahre 2010).

Begonnen wurden das PublikatIonsorgan 1909 als Halbmonatsschrift, in der Nachfolge der älteren Acta Sanctae Sedis. Wenn nicht ausdrücklich etwas anderes gesagt wird oder die Natur der Sache es erfordert, treten die Verordnungen erst drei Monate nach ihrer Veröffentlichung in Kraft.

Weblinks

Anmerkungen

  1. vgl. Benedikt XVI.: Motu proprio Omnium in mentem vom 26. Oktober 2009; Franziskus: Motu proprio Imparare a congedarsi'vom 12. Februar 2018.
Meine Werkzeuge