Pastor bonus

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit der Apostolischen Konstitution Pastor bonus reglementierte Papst Johannes Paul II. mit Datum vom 28. Juni 1988 die Römische Kurie neu. Im wesentlichen blieb es bei den Ergebnissen der Kurienreform Pius X. von 1908 (der ersten seit Sixtus V., 1588) in der Gestalt, die diese nachkonziliar durch die Kurienreform von Papst Paul VI. 1967 gefunden hatte. Jedoch wurden die päpstlichen Räte vereinheitlicht und der Rat für die öffentlichen Angelegenheiten der Kirche (vormals: Kongregation für die außerordentlichen Angelegenheiten der Kirche) abgeschafft. Auch wurden Veränderungen in den Zuständigkeiten der Kongregationen durchgeführt, teils ihre Namen abgeändert und die Bezeichnung Sacra Congregatio (Heilige Kongregation) entfiel.

Der Text des Schreibens

Pastor bonus (Wortlaut)

Weblinks

Meine Werkzeuge