Omnium in mentem

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Omnium in mentem sind die Anfangsworte des Motu proprio des Papstes Benedikt XVI. vom 26. Oktober 2009, in welchem im Kirchenrecht einiges eingefügt wird.

Es werden u.a. Kompetenzen des Bischofs, Priesters und Diakons klarer erfasst. Bischof und Priester empfangen die Kraft in der "Person Christi des Hauptes" zu handeln, die Diakone hingegen dem Volk Gottes in der Diakonie der Liturgie, des Wortes und der Caritas zu dienen ("Qui constituti sunt in ordine episcopatus aut presbyteratus missionem et facultatem agendi in persona Christi Capitis accipiunt, diaconi vero vim populo Dei serviendi in diaconia liturgiae, verbi et caritatis").

Der deutsche Text

Omnium in mentem (Wortlaut)

Weblinks

Siehe auch: Liste von Lehramtstexten

Meine Werkzeuge