Petrus Claver

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Petrus Claver SJ (* 16. Juni 1580 in Verdu, Katalonien; † 8. September 1654 in Cartagena) war ein ein spanischer Jesuit und ist der Patron der Mission unter den Schwarzen. Er wirkte in Nuevo Reino de Tierra Firme in Neugranada; im Norden des heutigen Kolumbien.

Biografie

Der hl. Petrus Claver trat nach dem Studium in Barcelona am 7. August 1602 zu Tarragona in die Gesellschaft Jesu ein und legte die Profess am 8. August 1604 ab. 1605 setzte er sein Studium auf Mallorca fort. Am 15. April 1610, schiffte sich der hl. Petrus Claver nach dem Abschluss seiner Studien in Barcelona, nach Nuevo Reino de Tierra Firme in Neugranada im Norden des heutigen Kolumbien ein. In Cartagena traf er auf Pater Alonso de Sandoval SJ (1571 - 1652) dort führte er das Apostolat unter den Schwarzen und gegen die Versklavung ein. Am 19. März 1616 empfing er in Cartagena die Priesterweihe. Im Laufe der Zeit gewann er unter ihnen Helfer, z.B. Calepino, der ihm als Dolmetscher für elf afrikanische Sprachen diente. Sein Apostolat musste der hl. Petrus Claver gegen den Widerstand der Sklavenhändler durchsetzen. Er sorgte für Arznei, Lebensmittel und Kleidung. Den Weißen redete er ins Gewissen und suchte sie von ihren Sünden zu bekehren. Von den Besseren unter ihnen wurde er unterstützt, von den meisten aber verfolgt und verleumdet.

Gott segnete sein Wirken mit außergewöhnlichen Charismen: Er hatte die Seelenschau, konnte die Zukunft erkennen, und Gott zeigte ihm auf rätselhalfte Weise, “wo ein Sterbender seiner bedurfte oder ein entlaufener Neger zu Tode gepeitscht werden sollte. Über 300.000 Schwarze hatte er im Laufe der 38 Jahre getauft.

1651 musste er aufgrund von Altersschwäche sein Apostolat aufgeben und wurde ein Pflegefall. Er ging 1654 heim. 1850 wurde der "Apostel der Schwarzen" selig-, 1888 heiliggesprochen. Am 7. Juli 1896 ernannte ihn Papst Leo XIII. zum Patron der Mission unter den Schwarzen. Er gilt als Schutzheiliger Kolumbiens.

Weblinks

Meine Werkzeuge