Christof Heibler

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfarrer Christof Heibler

Christof Heibler (Mag. theol.; * 6. Juli 1968 in Rosenheim, Deutschland) ist Pfarrer und Mitglied der Gemeinschaft vom heiligen Josef.

Biografie

Christof Heibler hat drei jüngere Geschwister und ist in der Heimatpfarrei Stephanskirchen/Haidholzen aufgewachsen. Nach seiner Schulausbildung erlernte er den Beruf des Anlagenelektronikers. Mit 20 entschloss er sich Priester zu werden. Er studierte an der Hochschule Heiligenkreuz und St. Pölten. Seine Diplomarbeit hatte den Titel: "Die Gestalt des hl. Josef in der Theologie Johannes Gersons und in der Frömmigkeit bei Teresa von Avila", betreut von Prof. Dr. P. Johannes Gartner im Fach "Christliche Spiritualität". Das Diakonatspraktikum absolvierte er in Pottenbrunn, dasPastoraljahr in Ma. Langegg. Die Priesterweihe empfing er am 29. Juni 1999 durch Diözesanbischof Kurt Krenn im Dom zu St. Pölten. Die Primiz fand am 11. Juli in Stephanskirchen statt. Am 1 September 2003 wurde er zum Provisor von St. Leonhard am Hornerwald bestellt. Auf Empfehlung des Domkapitels hat Diözesanbischof Dr. Kurt Krenn mit 1. September 2004 Herrn Mag. Christof Heibler zum Pfarrer von St. Leonhard und zum Titularpfarrer von Plank am Kamp, Tautendorf und Freischling ernannt. Im September 2003 kam Heibler als Provisor in die Pfarre St. Leonhard am Hornerwald. Seit 11. September 2010 ist er Pfarrer des Pfarrverbandes Gerersdorf-Prinzersdorf-Hafnerbach-Haunoldstein.

Weblinks

Meine Werkzeuge