Weltkongress der Barmherzigkeit

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barmherziger JESUS.JPG

Der Apostolische Weltkongress der Barmherzigkeit (World Apostolic Congress on Mercy/WACOM) ist ein Kongress zur Vertiefung der Notwendigkeit der Barmherzigkeit. Papst Johannes Paul II. ist gleichsam der "Apostel der göttlichen Barmherzigkeit". Er führte im Jahre 2000 das Fest der Göttlichen Barmherzigkeit ein, das auf Offenbarungen der Schwester Faustyna Kowalska zurückgeht. Initiiert hat und Präsident des ersten Kongresses war Kardinal Christoph Schönborn. Kardinäle und Bischöfe aus allen Erdteilen nehmen daran teil.

Apostolische Weltkongresse

  • I. Apostolischer Weltkongress vom 2. - 6. April 2008 in Rom [1]
  • II. Apostolischer Weltkongress 1.-5. Oktober 2011 in Krakau-Lagiewniki (Tagungsort: "Sanktuarium Bozega Milosierdzia")[2] Bei diesem Kongress wurde von zahlreichen Bischöfen und Kardinälen vorgeschlagen, Sr. Faustyna Kowalska zur Kirchenlehrerin zu erheben. Ein entsprechendes Bittschreiben wurde an Papst Benedikt XVI. gesandt.[3]
  • III. Apostolischer Weltkongress (für die Neuevangelisierung) vom 15. bis 19. August 2014 in Bogotá in Kolumbien[4]
  • IV. Apostolischer Weltkongress vom 16.- 20. Januar 2017 in Manila. Über 4.000 Teilnehmer aus 40 Ländern. Papstgesandter: Kardinal Philippe Barbarin.[5]

Weblinks

Anmerkungen

  1. Schönborn: 'Barmherzigkeit und Gerechtigkeit bedingen einander Kath.net am 2. April 2008
  2. 2. Apostolischer Weltkongress der Barmherzigkeit Programm bei Vision 2000
  3. Sr. Faustyna in der Wikipedia.
  4. 'Weltkongress der Barmherzigkeit' 2014 erstmals in Lateinamerika Kath.net am 25. September 2012
  5. OR 22. Januar 2016, S. 12; http://www.wacom2017.org/?lang=de; Philippinen: Präsident Duterte blieb Barmherzigkeitskongress fern Kath.net am 22. Januar 2017.
Meine Werkzeuge