Tomasz Polak

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof Dr. Tomasz Węcławski

Tomasz Polak (Tomasz Węcławski; Prof Dr.; * 20. November 1952 in Posen)

Biografie

Tomasz Węcławski studierte in den Jahren 1971-1973 an der Technischen Universität Posen und anschließend bis 1978 Theologie an der Päpstlichen Theologischen Fakultät Posen. Er empfing die Priesterweihe am 24. Mai 1979 in Posen. Von 1979-1980 diente er als Kaplan in Pniewy. Danach studierte er bis 1983 Fundamentaltheologie in Rom an der Päpstlichen Universität Gregoriana. Von 1983-1987 war er Sekretär des Erzbischofs von Posen und Lehrbeauftragter an der Päpstlichen Theologischen Fakultät Posen.

In den Jahren 1987-1989 leitete er als Subregens und von 1989-1996 Regens das Posener Priesterseminar. In den Jahren 1992-1993 diente er als Sekretär der Synode der Erzdiözese Posen. Ab 1990 lehrte er acht Jahre als Professor für Fundamentaltheologie an der Päpstlichen Theologischen Fakultät Posen und ab 1998 an der Theologischen Fakultät der Adam Mickiewicz Universität in Posen. In den Jahren 1998-2002 war er Dekan der Theologischen Fakultät der Adam Mickiewicz Universität Posen und ab 2002 Prodekan für die wissenschaftliche Zusammenarbeit. Von 1997-2002 war er Mitglied der Internationalen Theologenkommission in Rom.

Veröffentlichungen in deutscher Sprache

  • "Zwischen Sprache und Schweigen. Eine Erörterung der theologischen Apophase im Gespräch mit Vladimir N. Lossky und Martin Heidegger", Minerva-Fachserie Theologie, Minerva Publikation, München 1985 (238 Seiten; ISBN 3-597-10572-6).
  • "Alrededor dei ano 1200. Un desaffo para la teología de hoy". Scripta theologica (Navarra). 28. 199612. SS. 565-57-1. ,, "In der Theologie geht es um Dich. Besinnung und Bekenntnis eines polnischen Theologen". In: "Unterwegs zum einen Glauben. Festschrift für Lothar Ullrich zum 65. Geburtstag". Erfurter Theologische Studien. Bd. 7-1. 1997. SS. 166-172.
  • "Die Bedeutung der christlichen Wurzeln Europas für die Gegenwart". Trigon 7. Kunst. Wissenschaft und Glaube im Dialog. Berlin 1997. SS. 82-89.
  • "Polnisch-deutsche Kontakte auf dem Gebiet der Gottesrede". In: "Tausend lahre polnisch - deutsche Beziehungen. Sprache - Literatur - Kultur - Politik. Materialien des Millennium- Kongresses 5.- 8. April 2000. Warszawa. Herausgegeben von franciszek Grucza". Warszawa 200 I. SS. 2-12-252 .
  • "Diese unmögliche Sprache der Theologie". in: "Die Welt als ganze Denken. Festschrift für Hennann losef Schuster zum 70. Geburtstag". Berlin 2003. SS. 51-61.
  • Die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen. In: Franz Breid (Hrsg.), Die Pforten der Hölle werden sie nicht überwältigen. Referate der 15. Internationalen Theologischen Sommerakademie 2003. Stella Maris Verlag Buttenwiesen 2003, S. 73-96 (286 Seiten; ISBN 3-934225-32-2).

Weblinks

Meine Werkzeuge