Skandinavische Heilige

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seitdem durch die Reformation ganz Skandinavien den lutherischen Glauben angenommen hat, haben die skandinavischen Heiligen (und Seligen) in der Gesamtkirche an Bedeutung verloren. Zwar werden einige exponierte Heilige wie Birgitta von Schweden oder die drei heiligen Könige Erik von Schweden, Olaf von Norwegen und Knut von Dänemark verehrt, doch zahlreiche lokale Heilige sind in Vergessenheit geraten.

In Skandinavien wurde die Reformation nur unzureichend umgesetzt und bis heute gibt es in den lutherischen Gemeinden eine gewisse Heiligenverehrung, so dass manches Erbe gewahrt blieb, was sonst verloren gegangen wäre. Dieser Artikel soll Informationen über skandinavische Heilige zusammentragen. Sortiert werden die Heiligen nach dem Wirkungsland und dann nach dem Alphabet.

Inhaltsverzeichnis

Schwedische Heilige

Name Zeitraum und Wirkungsstätte Kurze Beschreibung Gedenktag:
katholisch,
(nationaler Kalender)
Hl. Absalon von Lund,
auch Axel
1128-1201
Lund
Wurde 1158 Bischof von Roskilde. 1178 Erzbischof von Lund, damals Dänemark. Gilt als Begründer Kopenhagens. 21. März
Hl. Ansgar 801-865
Birka, Sigtuna
Der Bischof von Hamburg und Bremen war Glaubensbote in Dänemark und Schweden. Patron von Skandinavien. 3. Februar
Hl. Arild Kullaberg, Schonen Bruder von Tore, von seinem nicht-christlichen Stiefvater auf ein brennendes Boot gesetzt. Die Mutter findet den Leichnam später unversehrt am Strand.
Hl. Birgitta von Schweden 1303-1373
Vadstena, Rom
Gründerin des Erlöserordens und Empfängerin mystischer Offenbarungen. Patronin Europas. 23. Juli
7. Oktober
Hl. Botvid -1120
Södermanland
Weggefährte von Eskil. Ließ sich in England taufen und kehrte nach Schweden zurück. Märtyrer. 28. Juli
Hl. Brynolf Algotsson 1240-1317
Skara
Bischof von Skara, Verfasser von Offizien und Biografien. 6. Februar
Hl. David von Västeras, auch David von Munktorp. -1080
Västmanland
Englischer Missionar. Gründete in Munktorp ein Kloster, wo er auch starb. Wird manchmal auch als Bischof Västeras genannt. 15. Juli
Hl. Erik von Schweden -1160
Uppsala
König von Schweden. Leitete die Christianisierung Finnlands ein. Erschlagen von einem dänischen Kontrahenten. 10. Juli / 18. Mai
Hl. Eskil -1080
Strängnäs
Missionierte im Södermanland, war wohl erster Bischof von Strängnäs. Namensgeber der Stadt Eskilstuna. 12. Juni
Hl. Gosbert -874
Birka
Gosbert, Gefährte Ansgars, wurde Missionsbischof mit Sitz in Birka am Mälarsee. 845 musste er fliehen und wurde Bischof von Osnabrück. 13. Februar
Hl. Gustav,
auch Götstav
810-890
Nordschweden
wurde von Ansgar getauft und lebte dann als Einsiedler in Nordschweden. 10. März
Hl. Helena von Skövde,
auch Elin
12. Jahrhundert
Västergötland, Skövde
Eine fromme Adlige, die als Witwe ihren Besitz den Armen verschenkte und ins Heilige Land pilgerte. Nach ihrer Rückkehr von Verwandten ihres Ehemannes erschlagen. Der Hl. Brynolf Algotsson schrieb ihre Biografie. 30. Juli
Hl. Hemming von Abo 1290-1366
Uppsala
Studierte in Paris, wurde Domprediger von Uppsala und dann Bischof von Abo. Förderer des Werkes der hl. Birgitta von Schweden. 21. Mai
Hl. Henrik von Uppsala,
auch von Finnland
1110-1156
Uppsala, Finnland
Englischer Missionar, wurde zunächst Bischof von Uppsala und christianisierte dann mit Erik von Schweden in Finnland. Als er in einem Mordfall Recht sprechen wollte, erschlug ihn der Angeklagte mit einer Axt. 20. Januar
Sel. Ingrid Elovsdotter 1220-1282
Skenninge
Gründete das erste Dominikanerinnen-Kloster Schwedens. Nach dem Tod ihres Mannes war dessen Priorin. 30. Juli
Hl. Katharina von Schweden 1331-1381
Vadstena, Rom
Tochter der hl. Birgitta von Schweden. Nach dem Tod ihrer Mutter Oberin des Erlöserordens. 24. März
2. August
Sel. Nikolaus Hermanni 1331-1391
Linköping
Bischof von Linköping, Mentor der hl. Birgitta von Schweden und Verfasser der Regeln des Erlöserordens. 2. Mai
Hl. Rimbert 830-888
Sigtuna
Leitete die Missionsstation Sigtuna. Nach Ansgars Tod wurde er dessen Nachfolger als Bischof von Hamburg-Bremen und schrieb seine Biografie. 11. Juni
Hl. Sigfrid von Växjö,
auch Sigurd
995-1045
Skara, Växjö
Erster Bischof von Skara, taufte den norwegischen König Olav Skötkonung 24. März
2. August
Hl. Tore Kullaberg, Schonen Bruder von Arild, von seinem nicht-christlichen Stiefvater auf ein brennendes Boot gesetzt. Die Mutter findet den Leichnam später unversehrt am Strand.
Hl. Unni,
auch Unno, Wimo
-936
Birka
Benediktiner aus Corvey. Wurde 917 Erzbischof von Bremen-Hamburg. Starb auf einer seiner Missionsreisen in Birka am Mälarsee. 17. September
Hl. Wolfried,
auch Ulfrid
-1028
Schweden
Englischer Missionar, wurde von der Bevölkerung erschlagen, weil er ein Götzenbild zertrümmerte. 18. Januar

Dänische Heilige

Name Zeitraum und Wirkungsstätte Kurze Beschreibung Gedenktag:
katholisch,
(nationaler Kalender)
Hl. Absalon von Lund,
auch Axel
1128-1201
Lund
Wurde 1158 Bischof von Roskilde. 1178 Erzbischof von Lund, damals Dänemark. Gilt als Begründer Kopenhagens. 21. März
Hl. Autbert -829
Dänemark
Der Benediktiner begleitete den hl. Ansgar auf seiner ersten Missionsreise, erkrankte jedoch und starb bald darauf in Corvey, Westfalen. 19. April
Hl. Ansgar 801-865
Dänemark, Schleswig
Der Bischof von Hamburg und Bremen war Glaubensbote in Dänemark und Schweden. Patron von Skandinavien. 3. Februar
Hl. Brictius von Heiligenblut um 900
Dänemark, Byzanz, Heiligenblut
Dänischer Prinz, der am byzantinischen Hof lebte und in Österreich umkam. 4. Mai
Sel. Karl I. von Flandern um 900
Dänemark, Flandern
Sohn von König Knut, Graf von Flandern. 2. März
Hl. Knut 1040-1086
Roskilde
König von Dänemark. Märtyrer. 10. Juli
Margareta von Roskilde -1176
Roskilde
Frau eines Adligen, von diesem ermordet. Als sich an ihrem Grab Wunder ereigneten, wurde ihr Leichnam in den Dom von Roskilde übertragen. Nie formal seliggesprochen. 25. Oktober
Hl. Wilhelm von Aebelholt 1105/22/23-1203
Aebelholt bei Hilleröd
Französischer Regularkanoniker, der in Dänemark wirkte. 6. April
Hl. Willibrord 658-739
Friesland, Dänemark
Der Friesenmissionar unternahm auch einen Missionsversuch in Dänemark. 7. November

Norwegische Heilige

Name Zeitraum und Wirkungsstätte Kurze Beschreibung Gedenktag:
katholisch,
(nationaler Kalender)
Hl. Sigfrid von Växjö,
auch Sigurd
995-1045
Skara, Växjö
Erster Bischof von Skara, taufte den norwegischen König Olav Skötkonung 24. März

Finnische Heilige

Name Zeitraum und Wirkungsstätte Kurze Beschreibung Gedenktag:
katholisch,
(nationaler Kalender)
Hl. Hemming von Abo 1290-1366
Turku
Studierte in Paris, wurde Domprediger von Uppsala und dann Bischof von Turku (Abo). Förderer des Werkes der hl. Birgitta von Schweden. 21. Mai
Hl. Henrik von Uppsala,
auch von Finnland
1110-1156
Köyliösee
Englischer Missionar, wurde zunächst Bischof von Uppsala und christianisierte dann mit Erik von Schweden in Finnland. Als er in einem Mordfall Recht sprechen wollte, erschlug ihn der Angeklagte mit einer Axt. 20. Januar

Isländische Heilige

Name Zeitraum und Wirkungsstätte Kurze Beschreibung Gedenktag:
katholisch,
(nationaler Kalender)
Hl. Islav 1005-1080
Skålholt
1056 Bischofsweihe durch Bischof Adalbert von Bremen. Bischof von Skålholt. 3. März
Gudmund 1161-1237
Hólar
Bischof von Hólar. Kanonisationsverfahren durch die Reformation unterbrochen. 1. November
Hl. Jón Ögmundsson 1052-1121
Hólar
1106 Bischofsweihe zum Bischof von Hólar. Gründete das erste Kloster Islands. 23. April
Hl. Thorlak Thorhallson 1133-1193
Skålholt
Augustinerchorherr, wurde 1178 Bischof von Skålholt. 23. Dezember

Siehe auch: Kirchengeschichte Islands

Literatur

Meine Werkzeuge