Ralph Wiltgen

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ralph Wiltgen SVD (*17. Dezember 1921 in Chicago, USA) ist Steyler Missionar.

Biografie

Ralph Wiltgen trat 1938 bei den Steyler Missionaren ein, wurde 1950 zum Priester geweiht und erwarb 1953 ein Doktorat in Missionswissenschaft an der Päpstlichen Gregorianischen Universität in Rom. Er war anfangs in den Vereinigten Staaten, dann seit 1960 in Rom mit der Öffentlichkeitsarbeit für seine Missionsgesellschaft betraut.

Wahrend des Zweiten Vatikanischen Konzils gründete P. Wiltgen einen unabhängigen Konzilsnachrichtendienst, der in sechs Sprachen für mehr als 3 000 Bezieher in 108 Ländern erschien. Auf der Basis täglicher Kontakte mit Konzilsvätern und Experten (periti) konnten diese Nachrichten den Fragen auf den Grund gehen und viel Hintergrundinformation bieten. Dies führte zu dem Buch: Der Rheinfließt in den Tiber.

Werke

  • P. Ralph Wiltgen SVD, Der Rhein fließt in den Tiber, Eine Geschichte des Zweiten Vatikanischen Konzils (Die vier Sitzungsperioden) Lins Verlag (2. Auflage; 320 Seiten; erlebte in zwölf Auflagen; auf Englisch, Französisch und Holländisch).
  • Gold Coast (now Ghana) Mission History 1471-1880, The Religious Life Defined, und The Founding of the Roman Catholic Church in Oceania 1825 to 1850.
  • Beiträge zur New Catholic Encyclopedia (New York) und zu zahlreichen Zeitschriften.
  • The Founding of the Roman Catholic Church in Melanesia and Micronesia 1850 to 1875.

Weblinks

Meine Werkzeuge