Marianus de la Mata Aparicio

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marianus de la Mata Aparicio OSA (* 5. April 1905 in Puebla de Valdavia, Palencia, Spanien; † 7. Februar 1983) war Augustinermissionar und Bradilienmissionar. Sein liturgischer Gedenktag ist der 5. November.

Biografie

Marianus de la Mata Aparicio trat wie seine drei alteren Brüder dem Orden der Augustiner bei und legte 1922 nach seinem Noviziat in Valladolid seine erste Profess in die Hände des seligen Anselmo Polanco Fontecha , des späteren Märtyrerbischof von Teruel, ab. Nach dem Empfang der Priesterweihe 1930 wurde er knapp zwei Jahre später als Missionar nach Brasilien gesandt, wo er 52 Jahre lang als unvergessener Seelsorger, Lehrer und Wohltäter wirkte.

Nach einem kurzen Einsatz als Koadjutor in der Pfarrei Taquaritinga (São Paulo) war der passionierte Briefmarkensammler am Augustinerkolleg Lehrer für Naturwissenschaften, Direktor sowie Vizeprovinzial. Danach ging er als Lehrer und Superior nach Engenheiro Schmidt nahe São Jóse do Rio Preto und kehrte 1961 wieder in die Metropole als Lehrer und Vikar an der St. Augustinus-Kirche zurück, wo er bis zu seinem Tod 1983 blieb.

In der Millionenstadt machte sich der Augustiner bald einen Namen. Mit der Betreuung seiner rund 200 "Oficinas de Caridad de Santa Rita", wohltätigen Gruppen im Geist der heiligen Rita von Cascia, fanden zahlreiche Menschen eine Arbeit und diese Menschen in ihm einen wunderbaren [[Seelsorge]r, dessen herzliche Art die Herzen vieler eroberte. Neben seinem Lehrauftrag und der Begleitung seiner "ritas" besuchte er Tag und Nacht Kranke und Sterbende in den Spitälern und Wohnungen. Wenn er zu ihnen gerufen wurde, ließ er alles stehen und liegen. Seine Schüler fanden in ihm nicht nur einen brillanten Lehrer, sondern auch einen gütigen, äußerst fürsorglichen Vater.

Trotz schwindender Kräfte und Sehstärke war er auf den Straßen São Paulos zu finden. Der Freund Gottes und der Menschen starb an einem schnellwachsenden Tumor an der Bauchspreicheldrüse.

Seligsprechung

Marianus de la Mata Aparicio wurde am 5. November 2006 in der Kathedryle von São Paulo im im Pontifikat Papst Benedikt XVI. seliggesprochen.

Literatur

Osservatore Romano am 2. Oktober 2010. Verfasst von Stefan Wirth

Meine Werkzeuge