Erzbistum Vaduz

Aus Kathpedia
(Weitergeleitet von Liechtenstein)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Erzbistum Vaduz (Archidioecesis Vadutiensis) umfasst das Gebiet des Fürstentums Liechtenstein. Das Fürstentum liegt in den Alpen zwischen Österreich und der Schweiz, mit der Hauptstadt Vaduz. Bischofssitz des Erzbistums Vaduz ist Vaduz. Das erzbischöfliche Sekretariat befindet sich in Schellenberg.

Inhaltsverzeichnis

Bistumsleitung

Zahlen und Fakten

Die Fläche von Fürstentum und Erzbistum ist identisch und beträgt 160 km². Der Höhenunterschied bewegt sich zwischen 430 m.ü.M. und 2'599 m.ü.M. Gemäss Statistik 2002 zählt das Fürstentum Liechtenstein 33'863 Einwohner. Davon sind 25'730 (76 %) Katholiken.

Patrone

Die Hauptpatronin der Erzdiözese ist die heilige Jungfrau und Gottesmutter Maria unter dem Titel ihrer Geburt (8. September). Nebenpatrone sind die hll. Luzius und Florinus.

Der hl. Luzius, Glaubensbote und Märtyrer, ist auch Landespatron des Fürstentums Liechtenstein. Der hl. Florinus ist Patron der Kathedrale von Vaduz.

Bistumsgliederung

Das Erzbistum Vaduz besteht aus zehn Pfarreien.

Geschichte

Das Erzbistum Vaduz wurde am 2. Dezember 1997 durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution "Ad satius consulendum" errichtet. Vorher war das Gebiet als "Dekanat Liechtenstein" ein Teil des Bistums Chur. Am 21. Dezember 1997 erfolgte in der zur Kathedrale erhobenen Pfarrkirche von Vaduz der öffentliche und feierliche Vollzug der Errichtung sowie die Amtsbesitzergreifung durch den ersten Erzbischof. Die Erzdiözese ist exemt, d.h. direkt dem Heiligen Stuhl unterstellt und gehört somit keiner Bischofskonferenz an.

Katholische Highlights

Ordensniederlassungen

Kontakte

Erzbischöfliches Sekretariat

FL-9488 Schellenberg, Haus „Maria Rast"
Dorf 35, Postfach 14

Tel. (00423) 370 16 75
Fax (00423) 370 16 77
E-Mail: ebv@supra.net

Weblinks