Karl Reger

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Reger (* 7. September 1930 in Giescheid in der Eifel) ist emeritierter Weihbischof im Bistum Aachen

Biografie

Karl Reger wurde am 7. September 1930 in Giescheid in der Eifel geboren. Reger machte 1954 in Neuss am Erzbischöflichen Abendgymnasium "Collegium Marianum" das Abitur, anschließend studierte er Philosophie und Theologie in Bonn. Am 25. Juli 1960 wurde Karl Reger in Aachen zum Priester geweiht. Anschließend war er Kaplan in St. Albertus in Mönchengladbach und in St. Josef in Viersen. Von 1970 bis 1987 war er Pfarrer an St. Gertrudis in Krefeld-Bockum sowie von Oktober 1973 bis Oktober 1978 Dechant des Dekanates Krefeld-Bockum/Oppum. Außerdem war Reger in der Zeit vom 31. Dezember 1975 bis zum Jahresende 1985 auch Regionaldekan der Bistumsregion Krefeld.

Am 30. Dezember 1986 wurde Reger zum Weihbischof der Diözese Aachen und Titularbischof von Ard Sratha bei Ulster in Nordirland ernannt. Die Bischofsweihe erfolgte am 7. Februar 1987. Der Weihbischof gehörte als Nichtresidierender Domkapitular am Hohen Dom zu Aachen dem Domkapitel vom 15. Mai 1986 bis zum 6. Februar 1987 und vom 7. Februar 1987 bis zum 7. September 2005 als Residierender Domkapitular an. Vom 15. September 1986 bis zum 15. März 2006 war er Mitglied des Diözesanpriesterrates und vom 7. Februar 1987 bis zum 15. März 2006 Mitglied des Diözesanpastoralrates.

Reger war weiters vom 1. Oktober 1989 bis zum 31. Mai 2005 Bischofsvikar für die Ordens- und Säkularinstitute und Gesellschaften des Apostolischen Lebens im Bistum Aachen. Am 15. März 2006 emeritierte Karl Reger.

Partnerprojekte
Andere Sprachen