Internationaler Marianischer Kongress

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Internationaler Marianischer Kongress oder auch Mariologischer Weltkongress ist eine Zusammenkunft von Mariologen zur Förderung marianischer Studien. Er wird von der Päpstlichen Internationalen marianschen Akademie in der Regel alle vier Jahre organisiert.

Die "Internationale Marianischen Kongress", begann im Jahre 1900 in Lyon, in der "großen Marienbewegung", die, nach der Proklamation von der Unbefleckten Empfängnis, wurde auf die Definition des Dogmas von der Himmelfahrt gewidmet platziert. "Der Zweck ist, zu sammeln, zuerst, Wissenschaftler und Liebhaber der Mariologie einen Anteil ihrer Forschung auf die Untersuchung oder das Studium eines gemeinsamen Themas.[1]

Internationale Marianische Kongresse

(zur Belebung der Marien-Frömmigkeit)

  • 1900: I. Internationaler Marianischer Kongress in Lyon in Frankreich.
  • 1902: II. Internationaler Marianischer Kongress in Freiburg in der Schweiz.
  • 1904: III. Internationaler Marianischer Kongress in Rom.
  • 1906: IV. Internationaler Marianischer Kongress in Einsiedeln in der Schweiz.
  • 1908: V. Internationaler Marianischer Kongress in Salzburg in Österreich.
  • 1910: VI. Internationaler Marianischer Kongress in Zaragoza in Spanien.
  • 1912: VII. Internationaler Marianischer Kongress in Trier in Deutschland.

Die Akademie organisierte erneut Kongresse ab: (Die Kongresse von 1900-1912 wurden in den Ablauf integriert)

  • 1950: I. Internationaler Mariologischer und VIII. Internationaler Marianischer Kongress in Rom, Thema: Alma Socia Christi.
  • 1954: II. Internationaler Mariologischer und IX. Internationaler Marianischer Kongress in Rom, Thema: Virgo Immaculata.
  • 1958: III. Internationaler Mariologischer und X. Internationaler Marianischer Kongress in Lourdes; Thema: Maria et Ecclesia (zum 100. jährigen Jubiläum der Dogmatiesierung der Unbefleckten Empfängnis).
  • 1965: IV. Internationaler Mariologischer und XI. Internationaler Marianischer Kongress in S. Domingo; Thema: Maria in Sacra Scriptura.
  • 1967: V. Internationaler Mariologischer und XII. Internationaler Marianischer Kongress in Lissabon; Thema: De primordiis cultus mariani (mariologia patristica).
  • 1971: VI. Internationaler Mariologischer und XIII. Internationaler Marianischer Kongress in Zagreb; Thema: De cultu mariano saeculis VI-XI.
  • 1975: VII. Internationaler Mariologischer und XIV. Internationaler Marianischer Kongress in Rom; Thema: De cultu mariano saeculis XII-XV.
  • 1979: VIII. Internationaler Mariologischer und XV. Internationaler Marianischer Kongress in Zaragoza; Thema: De cultu mariano saeculo XVI.
  • 1983: IX. Internationaler Mariologischer und XVI. Internationaler Marianischer Kongress in Malta; Thema: De cultu mariano saeculis XVII-XVIII.
  • 1987: X. Internationaler Mariologischer und XVII. Internationaler Marianischer Kongress in Kevelaer; Thema: De cultu mariano saeculis XIX-XX.
  • 1992: XI. Internationaler Mariologischer und XVIII. Internationaler Marianischer Kongress in Huelva; Thema: De cultu mariano saeculo XX: post Concilium Vaticanum II.
  • 1996: XII. Internationaler Mariologischer und XVIII. Internationaler Marianischer Kongress in Tschenstochau; Thema: Maria, Mater Domini in mysterio salutis, quod ab Orientis et Occidentis Ecclesiis in Spiritu Sancto hodie celebratur.

Neue Reihe:

  • 2000: XX. Internationaler Mariologisch-Marianischer Kongress in Rom; Thema: Mysterium S. Trinitatis et Maria.
  • 2004: XXI. Internationaler Mariologisch-Marianischer Kongress in Rom; Thema: Maria von Nazareth empfängt den Sohn Gottes in der geschichte.
  • 2008: XXII. Internationaler Mariologisch-Marianischer Kongress in Lourdes; Thema: Die Erscheinungen glückseligen Jungfrau Maria. In Geschichte, Glaube und Theologie (zum 150. jährigen Jubiläum der Dogmatisierung der Unbefleckten Empfängnis), Papstbrief[2]
  • 2012: XXIII. Internationaler Mariologisch-Marianischer Kongress in Rom, Thema: »Die Mariologie seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Rezeption, Bilanz und Perspektiven«[3]
  • 2016: XXIV. 6. bis 11. September: Internationaler Mariologisch-Marianischer Kongress in Fatima. Thema: "Das Ereignis von Fatima hundert Jahre danach. Geschichte, Botschaft und Aktualität."[4], Brief von Papst Franziskus.[5]

Anmerkungen

  1. http://destobesser.com/article/marian-marian-international-congress
  2. Schreiben an den Sondergesandten zum 22. Internationalen Mariologischen und Marianischen Kongress
  3. Ansprache von Papst Benedikt XVI. Innenhof des Apostolischen Palasts in Castel Gandolfo am 8. September 2014
  4. google.books
  5. Brief von Papst Franziskus vom 16. Juli 2016 (lateinisch)
Meine Werkzeuge