Gallus

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der hl. Gallus (* um 550 in Irland, † 16. Oktober [[640 (?) in Arbon/Schweiz) ist ein irischer Wandermönch und Eremit. Er wird Apostel Alemanniens genannt. Gallus gehörte zu einer Gruppe von zwölf Mönchen, die zusammen mit Kolumban aus dem irischen Kloster Bangor kamen. Ums Jahr 612 errichtete er im Urwald im Hochtal der Steinach eine Klause, an deren Stelle im Jahre 719 das Kloster St. Gallen errichtet wurde.

Er ist Patron des Bistums St. Gallen, sowie von Kanton und Stadt St. Gallen, die ebenfalls seinen Namen tragen; der Gänse, Hühner und Hähne (von lat. gallus = Hahn) und wird angerufen bei Fieberkrankheiten.

Sein Gedenktag ist der 16. Oktober.

Meine Werkzeuge