Carus-Verlag

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carus ist ein Musikverlag mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen in der Nähe von Stuttgart. Der Carus-Verlag ist einer der weltweit größten Verlage geistlicher Vokalmusik. Neben Notenausgaben werden auch CDs unter dem Label Carus verlegt.

Der Carus-Verlag ist ein führender deutscher Musikverlag der Ernsten Musik und wurde 1972 in Stuttgart von Günter und Waltraud Graulich gegründet. Die Gründungsidee lag in der Erschließung von geistlichen Vokalwerken, die nicht oder nur in unzureichenden Notenausgaben zugänglich waren. Im Laufe der Zeit konnte der Verlag sein Sortiment ständig erweitern. 1992 wurde der klassische Notenbereich des Hänssler-Verlags übernommen. Heute ist der Carus-Verlag mit etwa 50 Mitarbeitern und über 28.000 lieferbaren Titeln einer der größten Anbieter im Bereich Vokalmusik.

Die Notenausgaben des Carus-Verlags, die in Zusammenarbeit mit führenden Musikwissenschaftlern entstehen, entsprechen sowohl wissenschaftlichen als auch musikpraktischen Ansprüchen. Im Zentrum des Verlagsprogramms stehen die Stuttgarter Ausgaben mit Werken von Heinrich Schütz, Johann Sebastian Bach, der Bach-Familie, Johannes Brahms, Joseph Haydn und Michael Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy und Franz Schubert. Die Gesamtausgabe des Liechtensteiner Komponisten Josef Gabriel Rheinberger wurde im Jahr 2009 mit über 50 Bänden abgeschlossen. Neben den Verlagsschwerpunkten finden sich auch unbekannte Komponisten von der Renaissance bis zur Gegenwart im Programm, die in zahlreichen Erstausgaben verlegt sind. Zudem werden Chorsammlungen und Chorbücher angeboten.

Das Verlagsprogramm umfasst neben der Kirchenmusik viele Ausgaben im Bereich Instrumentalmusik und Kinderchor sowie Schulwerke und Musikbücher. Viele der im Notenprogramm verlegten Werke sind im verlagseigenen Label Carus auf CD erschienen.

Weblinks