Peter Janssens

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Janssens (* 17. Juni 1934 im Wallfahrtsort Telgte bei Münster; † 24. Dezember 1998 ebenda) war ein deutscher Musiker, Komponist, Verlagsleiter und Mitbegründer des Neuen Geistlichen Liedes.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Peter oder auch Piet Janssens wurde als letztes von zwölf Kindern in der östlich von Münster gelegenen westfälischen Stadt Telgte geboren. Das ländliche Leben in einem durch viele Wallfahrten dominierten Ort und der bereits in jungen Jahren begonnene Klavierunterricht bei seiner Mutter bestimmten seine Kindheit. In der Bischofsstadt Münster besuchte er das Gymnasium.

Nach einem Aufenthalt als musikalischer Leiter der Schauspielmusik am Deutschen Theater in Buenos Aires (Argentinien), folgte ein Musikstudium an der Musikhochschule in Köln und eine Anstellung als Korrepetitor an den Städtischen Bühnen Münster. In dieser Zeit entstand der Wunsch, seine religiösen Überzeugungen auch musikalisch umzusetzen. So begann eine schöpferische Periode im Bereich der dem Neuen Geistlichen Lied gegenüber aufgeschlossenen Kirchengemeinden und Jugendverbänden, die mit Beatmessen begann und in abendfüllende Musicals überging.

Janssens gründete einen eigenen Musikverlag mit Sitz in Telgte, der auch heute noch seine Werke verlegt. Er war Mitglied der ökumenischen Textautoren- und Komponistengruppe der Werkgemeinschaft Musik und der Textautoren- und Komponistengruppe TAKT.[1]

Ehrungen

  • Hersfeld Preis, 1971.
  • Am 17. Juni 2004, dem Tag, an dem Peter Janssens 70 Jahre alt geworden wäre, benannte die Stadt Telgte eine Straße nach ihm.

Literatur

Weblinks


Anmerkungen

  1. Peter Janssens Musikverlag
Meine Werkzeuge