Konrad von Konstanz

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der heilige Konrad von Konstanz (* um 900; † 26. November 975) war ein Bischof der Diözese Konstanz. Er ist Patron der Bistümer Freiburg und Konstanz. Sein Gedenktag ist der 26. November.

Biografie

Konrad entstammte dem Adelsgeschlecht der Welfen und wurde an der Domschule von Konstanz erzogen. Etwa 40 Jahre lang wirkte er als Bischof von Konstanz. Während dieser Zeit unternahm er drei Wallfahrten ins Heilige Land, errichtete Kirchen und Spitäler und unterstützte Klöster.

Eine Legende aus seinem Leben erzählt, dass während der heiligen Messe eine Spinne in den Kelch mit dem gewandelten Wein gefallen sei. Konrad habe das Blut Christi mit dem giftigen Tier getrunken, ohne Schaden davon getragen zu haben. Aus diesem Grund gibt es viele Darstellungen des Heiligen mit Kelch und Spinne in der Hand.

Dieser Artikel ist ursprünglich der Sektion Tagesheiliger bei www.kath.net entnommen.

Meine Werkzeuge