Johannes Verlag Leutesdorf

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Johannes Verlag Leutesdorf ist ein deutscher Buchhandel. Gründer ist Pater Johannes Maria Haw.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Johannes Maria Haw. gründete 1921 die Druckerei des Johannesbundes, aus der sich später der Johannes-Verlag Leutesdorf entwickelte. Das Verlagsprogramm reichte von verschiedenen Zeitschriften bis hin zur Herausgabe von Kleinschriften. Im Jahre 1926 wird die „Katholische Schriftenmission für Deutschland“ (KSM) durch Pater Haw ins Leben gerufen. Diese hat die Aufgabe, Bücher und Broschüren für die Schriftenstände vorzustellen und zu liefern. Darüber hinaus werden heute noch die Zeitschriften ”Krankenbrief“ und der „Rufer“ vom Johannesbund herausgegeben. Die Schriftenmission bietet im 21. Jahrhundert über 1000 Titel aus etwa 40 Verlagen und versendet diese auf günstigsten Versandweg direkt an die Adresse. Beratung und besondere Auswahldienste und Ausgleichsrabatte fördern die Arbeit haupt- und ehrenamtlicher Gemeindedienste.

Der Verlag gab auch einzeln Päpstliche Schreiben heraus: siehe hier.

Adresse

Katholische Schriften-Mission (KSM)
Hauptstraße 108
56599 Leutesdorf/Rhein
Telefon: +49 2631 976-130
Fax: +49 2631 976-250
E-Mail: johannesbund[ät]t-online.de
Internet: www.johannesbund.de

Auslieferung

Katholische Schriftenmission (KSM)
KSM - Katholische Schriften-Mission
Hauptstraße 108
D-56599 Leutesdorf/Rhein
Telefon: (+49) 2631 976-0
E-Mail: ksm[ät]johannesbund.de
www.ksmshop.de

Literatur

  • Bernhard Stein, Josef Jahnel, Rudolf Graber: Erinnerungen aus der NS-Kampfzeit - Der Rufer: 50 Jahre Leutesdorfer Missionswerk Johannes Verlag Leutesdorf 1969.
Meine Werkzeuge