Heiliges Land

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Heilige Land ist die Gegend, in der Jesus während seiner irdischen Zeit gelebt und gewirkt hat. Es umfasst Jerusalem, das heutige Israel, die palästinensischen Gebiete und kleine Teile des heutigen Jordanien, Syrien, Libanon und in einem weiteren Sinne auch Ägypten (Flucht nach Ägypten).

Der Begriff geht zurück auf das 4. Jahrhundert und ist verbunden mit der historischen Person der Hl. Kaiserin Helena (Flavia Iulia Helena Augusta).

Pilgerstätten

Das Heilige Land ist seit den Anfängen des Christentums das Ziel vieler christlicher Pilger, die die Heimat und Wirkungsstätten Jesu besuchen.

Die wichtigsten Heiligen Stätten sind: 
					
  • Ain Karim, überlieferter Geburtsort Johannes des Täufers
  • die Verkündigungskirche in Nazareth (Ort ziemlich sicher),
  • die Geburtsbasilika in Bethlehem (Ort ziemlich sicher),
  • die Hirtenfelder bei Betlehem (unsicher)
  • Kanaa in Galiläa (ertes Zeichen Jesu; fast sicher)
  • Kafarnaum am See Genezareth (echt)
  • Brotvermehrungskirche (Tabgha, etwas unsicher)
  • Berg der Verklärung (Berg Tabor, fast sicher)
  • Berg der Seligpreisungen (fast sicher)
  • Tal Kidron
  • Betanien

Die meisten Heiligen Stätten des Christentums werden heute von den Franziskanern der Kustodie des Heiligen Landes betreut.

Weblinks

Meine Werkzeuge