Gloria Polo

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gloria Polo

Gloria Polo (*30. November 1958 in Kolumbien/Südamerika) ist Zahnärztin und wurde während eines Gewitters am 5. Mai 1995 bei der Nationalen Universität von Bogota/Kolumbien von einem Blitz getroffen und dabei schwer verletzt. Sie kam mit dem Leben davon, was sie als Wunder betrachtet.

Inhaltsverzeichnis

Das Erlebte

Der physische Teil des Unfalles

Sie und ihr Neffe, ebenfalls Dentist, machten gerade ihre Dissertation. An diesem Tag, es war ein regnerischer Freitag, gingen sie zusammen mit Glorias Mann in Richtung der Fakultät für Zahnheilkunde, um sich ein paar Bücher zu holen, die sie benötigten. Ihr Neffe und sie gingen zusammen unter einem kleinen Regenschirm. Ihr Mann hatte einen wasserdichten Mantel und ging neben der Mauer der Hauptbibliothek, um sich vor dem Regen zu schützen, während sie beide immer von einer Seite zur anderen wechselten, um den Pfützen auszuweichen. So näherten sie sich einer Allee von Bäumen und, während sie über eine größere Pfütze sprangen, traf sie ein Blitzstrahl von der Höhe, der so stark war, dass beide verkohlten. Der Neffe starb sofort. Der Blitz hatte ihn von rückwärts getroffen. Das Äußere von ihm blieb unversehrt. Der Blitz traf sein Herz und es trat sofort Herzstillstand ein. Die Wiederbelebungsversuche waren vergeblich. Der Blitz drang Frau Polo durch den linken Arm ein und verbrannte sie innen und außen, ihr ganzes Fleisch verschwand, ihre Brust war weg, vor allem auf der linken Seite hatte sie ein großes Loch, es war kein Fleisch mehr an den Rippen, ihre Leber war verkohlt, ihre Nieren erlitten starke Verbrennungen, ebenso ihre Lungen. Sie hatte Herzstillstand und war praktisch ohne Leben. Sie war im Koma und überlebte nur noch durch die Apparate, die sie künstlich am Leben erhielten.

Die andere Welt

Frau Polo gibt an, ihren Seelenzustand, ihr "Buch des Lebens", gesehen und die Existenz des Teufels und das Fegefeuer erlebt zu haben. Sie sagt, sie sei vom Herrn beauftragt, über das Erlebte in der jenseitigen Welt, Zeugnis abzulegen. Frau Polo arbeitet weiterhin als Zahnärztin in Bogota und verdient damit allein den Unterhalt für Ihre Familie, da ihr Ehemann im Jahre 2006 an einem Herzinfarkt verstorben ist. Für Ihre Vorträge, die sie in ihrer Freizeit bzw. Urlaubszeit absolviert, nimmt sie kein Honorar. Seit ihrem Unfall hält Frau Gloria Polo viele Vorträge, bei denen sie ihr Glaubenszeugnis ablegt, gemäß dieses vorgeblichen Auftrags:

"Das wirst Du nicht nur einige Tausend Male, sondern 1000 mal 1000 Male immer wieder wiederholen. Wehe denen, die Dir zuhören und trotzdem ihr Leben nicht ändern! Denn über sie wird mit größerer Strenge das Urteil gesprochen. So wird es auch bei Dir sein, wenn Du das zweite Mal hierher kommst. Auch meine Gesalbten (Priester und Ordensleute) werden auf Grund ihrer Weihe strenger beurteilt, genauso wie jeder Deiner Zuhörer; denn es gibt niemanden, der eine größere Schwerhörigkeit hat, als derjenige, der nicht hören will."

Literatur

  • Der Blitz hat eingeschlagen. Ich stand an der Pforte des Himmels und der Hölle, Zeugnis von Frau Dr. Gloria Polo (aus spanischen Original-Vorträgen ins Deutsche übersetzt vom Apostolat der Neu-Evangelisierung ANE)

Weblinks

Meine Werkzeuge