Georges Bernanos

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georges Bernanos (* 20. Februar 1888 in Paris; † 5. Juli 1948 in Neuilly-sur-Seine) war ein französischer Schriftsteller.

Biografie

Seine Eltern vermittelten Georges Bernanos ihre katholisch religiösen und monarchistischen Grundüberzeugungen; väterlicherseits hat er französische und auch spanische Vorfahren. Bis 1924 schrieb er seine Romane im Elternhaus in Fressin (im Artois). Literarisch ist er einer der Hauptvertreter des Renouveau catholique. An der Universität von Paris erwarb er den akademischen Grad eines „Licencié en droit et licencié ès lettres“ (Lizenziat in Jura und Lizenziat in Philologie). Er heiratete Jehanne Talbert d'Arc, die er in dem monarchistischen Umfeld in Paris kennengelernt hatte; sie war eine direkte Nachfahrin des Bruders von Jeanne d'Arc.

Während Bernanos seiner monarchischen Grundüberzeugung zeitlebens treu blieb, brach er jedoch mit den modern-antimodernen politischen Zielen der Action francaise. Unter dem Eindruck des spanischen Bürgerkriegs betonte er mehr und mehr die Unvereinbarkeit von Christentum und gewalttätiger Politik.

In seinen Romanen tritt sehr stark die Gestalt des katholischen Priesters in den Vordergrund. Bernanos wollte gewissermaßen Züge des Pfarrers von Ars "verewigen".

Meine Werkzeuge