Friedrich Pustet

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrich Pustet

Friedrich Pustet I. (*1798 Hals, Passau; † 1882), Verleger, gründete 1826 in Regensburg ein Verlagshaus, das heute Friedrich Pustet KG heisst.

Friedrich Pustet stammt aus einer einfachen Buchbinder- und Buchhändlerfamilie aus Hals bei Passau. Er ist der Sohn des 1773 in Hals geborenen Marktkämmerers und Buchbinders Anton Pustet. Friedrich begründete nach seiner Übersiedlung nach Regensburg Ende 1826 einen "Handel mit gebundenen und ungebundenen Büchern" und eine eigene "Verlags- und Sortimentsbuchhandlung ... auf dem neuen Pfarr-Platz". Ab 1833 erwarb er mehrere Häuser in der Gesandtenstraße und verkaufte im Gegenzug 1834 das Passauer Geschäft (kurzfristig nochmals 1848-1852 in seinem Besitz). 1836 gründete Pustet eine Papiermühle in Laaber und eine Papierfabrik in Alling nahe Regensburg (die nach dem Ersten Weltkrieg verkauft wurde).

Das Unternehmen übergab der Friedrich I. 1860 an seinen gleichnamigen Sohn, Kommerzienrat Friedrich II. (1831-1902), und dessen Brüder Karl (1839-1910) und Clemens (1833-1898).

Literatur

  • Otto Denk, Friedrich Pustet, Vater und Sohn, zwei Lebensbilder, zugleich eine Geschichte des Hauses Pustet, Regensburg 1904.
  • Pustet in Regensburg. Eine kleine Chronik. Regensburg: [o.D.]
  • Pustet, ein bayrisches Familienunternehmen

Verlagsgeschichte

Weblinks

Meine Werkzeuge