EKD

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Ueberarbeiten.png ACHTUNG: Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Eine inhaltliche Begründung befindet sich gegebenenfalls auf der Diskussionsseite. Wenn du Lust hast, verbessere den Artikel und entferne anschließend diesen Baustein.

Die Evangelische Kirche Deutschlands (EKD) ist der Zusammenschluss der protestantischen Landeskirchen in Deutschland.

Sie wurde 1933 gegründet als Deutsche Evangelische Kirche (DEK) (nicht zu verwechseln mit den Deutschen Christen). Die 16 so gen. Gliedkirchen reorganisierten sich 1945 als EKD. Die größte unter ihnen ist von Beginn an die Kirche von Hannover gewesen mit fast 3 Mio. offiziellen Mitgliedern.


Auf der EKD-Synode wurde die Bischöfin Margot Kässmann 2009 zur Nachfolgerin von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Huber (SPD), Landesbischof von Berlin-Brandenburg-Niederschlesische Oberlausitz, als Vorsitzende des Rates der EKD gewählt (bis 24.02.2010).

Weblinks

Meine Werkzeuge