Allgemeines katechetisches Direktorium

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Directorium Catecheticum Generale heißt übersetzt Allgemeines katechetisches Direktorium sind Richtlinien und Orientierungshilfen, welche die Kongregation für den Klerus nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil (Christus Dominus Nr. 14) am 11. April 1971 (AAS LXIV [1972] 97-176) erstmals herausgegeben und am 15. August 1997 (Vatikanstadt 1997 ISBN 88-209-2454-4; dt.: VAS Nr. 130) aktualisiert.

Im Direktorium werden der nach Natur, Ziel, Wirkkraft, Kriterien, Inhalt, Methoden und Hilfsmitteln der Katechese beschrieben. Die gegenseitige Durchdringung von Glaube und Leben wird gesehen und die Notwendigkeit internationalen Zusammenarbeit und entsprechenden wissenschaftlichen Forschung. Auf der Basis des Allgemeine katechetischen Direktoriums, wurden nationale Katechetetische Direktorien (so in Österreich, Italien, Kroatien) veröffentlicht. Nicht immer werden sie auch "Direktorien" genannt.

Neuauflage 1997

1994 leitete die Kleruskongregation eine Novellierung des Allgemeinen katechetischen Direktoriums ein. Die Neufassung ist 1997 erschienen. Sie reichert die erste Ausgabe aus Beiträgen des kirchlichen Lehramtes (Evangelii nuntiandi, Catechesi tradendae, Redemptoris mater, Christifideles laici), vor allem aber aus dem Katechismus der Katholischen Kirche an. Das frühere Kapitel über die wesentlichen Elemente der christlichen Botschaft wird ersetzt durch eine Reflexion der Rolle des Katechismus der Katholischen Kirche und der lokalen Katechismen. Vertieft wird die Methodenlehre v.a. durch ein eigenes Kapitel über die "Pädagogik des Glaubens". Betont wird die Erwachsenenkatechese und die Beachtung der Inkulturation.

Weblinks

Siehe auch: Liste von Lehramtstexten

Partnerprojekte
Andere Sprachen