Barmherzigkeitsabend

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Barmherzigkeitsabende werden von der katholischen Gemeinschaft Emmanuel durchgeführt.

Der Barmherzigkeitsabend besteht aus einem moderierten Einstieg mit Lobpreisliedern, Lebens- oder Glaubenszeugnissen, überlicherweise einem Beichtimpuls und dem Vorstellen der angebotenen Möglichkeiten, im sich anschließenden freien Teil aktiv zu werden (Beichte / Gespräch, Joy&Worry (Formulieren eines Gebetsanliegens, Ziehen einer Bibelstelle mit einem Wort der Hoffnung), Anliegen mit Kerze zum Altar bringen, Segnung, Herantreten und Verweilen vor dem Allerheiligsten).

Im zweiten, offenen Teil des Barmherzigkeitsabends wird Christus im Altarsakrament ausgesetzt. Durch ruhige Musik und Gesang von Anbetungsliedern, untermalt von Gebeten und kurzen Bibelstellen, wird eine Gebetsatmosphäre geschaffen. Zum Ende des Abends wird das Altarsakrament wieder eingesetzt und der Abend wird mit einem Danklied, einem Mariengruss oder aber auch mit Teilen der Komplet abgeschlosssen.

Meine Werkzeuge