Abbreviatoren

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abbreviatoren wurden auch Minutanten genannt. Sie gehörten zu den Mitarbeitern der päpstlichen Kanzlei und waren für die Entwürfe von Konzepten, Aktenteilen und Papsturkunden zuständig. Einfache Justiz- und Gnadenangelegenheiten durften sie selbständig bearbeiten. Erst Mitte des 13. Jahrhunderts kam ihnen jedoch ein amtliches Verhältnis zu. Zuvor waren es lediglich private Mitarbeiter der päpstlichen Notare. Ein eigenes von Papst Pius II. 1463 gegründetes Abbreviatorenkolleg mit käuflichen Stellen wurde 1479 von Papst Sixtus IV. wieder errichtet und erst 1908 von Pius X. aufgehoben.

Meine Werkzeuge