William Keeler

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Henry Keeler (* 4. Februar 1931 in San Antoni, Texas, USA; † 23. März 2017 in Baltimore) war Erzbischof von Baltimore und Kardinal.[1]

Inhaltsverzeichnis

Biografie

William Henry Keeler Keeler studierte in seiner Heimat sowie an der römischen Universität Gregoriana und empfing am 17. Juli 1955 in Rom durch Erzbischof Luigi Traglia für Harrisburg im Bundestaat Pennsylvania die Priesterweihe.

Bischof

Am 24. Juli 1979 wurde er zum Koadjutor in Harrisburg und zum Titularbischof von Ulcinium ernannt. Seine Bischofsweihe fand am 21. September desgleichen Jahres statt. Hauptkonsekrator war Bischof Joseph Thomas Daley, Mitkonsekratoren die Bischöfe Francis Joseph Gossman und Martin Nicholas Lohmuller. Am 10. November 1983 übernahm er als Diözesanbischof das Bistum. Vom 11. April 1989 bis 12. Juli 2007 leitete die Erzdiözese Baltimore im Bundesstaat Maryland. Am 26. November 1994 nahm ihn Papst Johannes Paul II. ins Kardinalskollegium als Kardinalspriester von Santa Maria degli Angeli auf. Ab September 2003 war er für ein halbes Jahr Apostolischer Administrator des Bistums Richmond. Er war mehrere Jahre lang Vorsitzender der US-Bischofskonferenz. Keeler engagierte sich besonders in der Ökumene sowie im christlich-jüdischen Dialog. Er starb in einem kirchlichen Seniorenheim seiner Bischofsstadt.

Weblinks

Anmerkungen

  1. Osservatore Romano, 31. März 2017, S. 1.
Meine Werkzeuge