Welttag der Migranten und Flüchtlinge

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Welttag der Migranten und Flüchtlinge ist ein weltweiter und jährlicher Gebetstag in der römisch-katholischen Kirche, für die Ein- und Auswandernden und flüchtenden Menschen. Er wird in der Weltkirche am letzter Sonntag im September begangen,[1] in einem Land durch die4jeweilige Bischofskonferenz für ihr Gebiet festgelegt.

Der Welttag der Migranten wurde zum ersten Mal im Jahre 1914 von Papst Benedikt XV. unter dem Eindruck des Ersten Weltkrieges ausgerufen.[2]

Inhaltsverzeichnis

Papstbotschaften zum Welttag

Der Weltflüchtlingstag der UNO


Seit dem Jahre 2001 wird der als Weltflüchtlingstag in der UNO am 20. Juni begangen. Zuvor hatten viele Länder ihre eigenen nationalen Flüchtlingstage. Anlässlich des Welttages der Migranten und Flüchtlinge veröffentlicht das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) einen jährlichen Flüchtlingsbericht.[3]

Weblinks

Anmerkungen

  1. Papst verlegt Termin des Weltflüchtlingstags Katholisch.de am 20. November 2018
  2. Welttag der Migranten und Flüchtlinge bei www.kleiner-kalender.de
  3. Der Weltflüchtlingstag in der Wikipedia; Der Weltflüchtlingstag bei den Vereinten Nationen (UNHCR)
Meine Werkzeuge