Ursula von Köln

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die heilige Ursula von Köln war eine christliche Jungfrau, die, wohl unter der Christenverfolgung Diokletians 304, das Martyrium erlitt.

Biografie

Über ihre Biografie sind keine historischen Quellen erhalten, ältestes Zeugnis ist eine Steininschrift aus dem 4./5. Jahrhundert in der St. Ursulakirche in Köln, die das Martyrium mehrerer Jungfrauen erwähnt.

Zahlreiche Legenden aus ihrem Leben und dem ihrer Gefährtinnen sind überliefert, für die die Historizität jedoch nicht nachprüfbar ist. Es wird allgemein angenommen, dass sich die legendäre hohe Zahl ihrer Gefährtinnen, nämlich 11.000, aus dem lat. Namen einer ihrer - historischen - Gefährtinnen Undecimilia ableitet. im 12. Jahrhundert erlebte die Verehrung durch Ausgrabungen auf einem Kölner Friedhof und die Visionen der Benediktinerin Elisabeth von Schönau einen erheblichen Aufschwung. Hildegard von Bingen komponierte ein Offizium zu Ehren der hl. Ursula.

Weblinks

Meine Werkzeuge