Ton Koopman

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ton Koopman (* 2. Oktober 1944 in Zwolle) ist ein niederländischer Cembalist, Organist, Dirigent und Professor.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Ton Koopman studierte Musikwissenschaft in Amsterdam. 1979 gründete er das Amsterdam Baroque Orchestra und 1992 den Amsterdam Baroque Choir, das heutige Ensemble Amsterdam Baroque Orchestra & Choir. Koopman ist Spezialist für die Musik des Barock und ein wichtiger Vertreter der historischen Aufführungspraxis. Seit 2004 ist er Professor für Musikwissenschaft an der Universität Leiden. Seit Januar 2016 ist er zudem Honorarprofessor an der Musikhochschule in Lübeck. Ebenso tritt er als Gastdirigent bekannter Orchester in Europa, Nordamerika und Japan in Erscheinung.

Von 1994 und 2004 nahm er sämtliche Kantaten von Johann Sebastian Bach auf Tonträger auf. Dieser Edition folgte 2005 "Dieterich Buxtehude – Opera Omnia", eine Einspielung des Gesamtwerks des norddeutschen Barockmeisters Dieterich Buxtehude.

2004 wurde er zum Präsidenten der Internationalen Dieterich-Buxtehude-Gesellschaft gewählt.[1]

Auszeichnungen

  • 2012 erhielt Koopman den Buxtehude-Preis der Stadt Lübeck.
  • 2014 wurde er mit dem Bachpreis der Royal Academy of Music geehrt.

Weblinks

Anmerkungen

  1. Website der IDBG
Meine Werkzeuge