Tomash Bernard Peta

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tomash Bernard Peta (*20. August 1951 in Inowroclaw - Polen) ist der erste Erzbischof des Erbistums Astana in Kasachstan (GUS).

Biografie

Tomash Bernard Peta besuchte die Grund- und Mittelschule in Inowrocla, das ein Lizeum mit allgemeiner Ausbildung ist. Von 1969 bis 1976 studierte er im Priesterseminar in Gnesen, das er 1970-1972 aufgrund des polnischen Militärdienstes unterbrach. Er wurde am 5. Juni 1976 in Gniezno zum Priester geweiht. Er studierte Bibelwissenschaften in Gniezno und Pastoraltheologie in Warschau. 14 Jahre lang war er als Kaplan im Bistum Gnesen tätig. Ab 1990 betreute er in Kasachstan als Pfarrer die Pfarrei Maria Friedenskönigin in Oziornoe und 13 weitere Dörfer in der Umgebung. Außerdem wer er als Dekan für die nördliche Pastoralregion verantwortlich. Am 6. August 1999 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Apostolischen Administrator zu Astana und wurde am 21. Oktober 1999 in seinen Dienst eingeführt. Am 19. März 2001 erhielt Peta in Rom die Bischofsweihe. Papst Johannes Paul II. erhob die Apostolische Administratur zu Astana am 17. Mai 2003 zur Erdiözese und bestimmte Tomash Bernard Peta zum ersten Erzbischof. Er ist Vorsitzender der kasachischen Bischofskonferenz. Er nahm an der XII. ordentlichen Generalversammlung der Bischofssynode vom 5.-26. Oktober 2008 teil.[1]

Weblinks

Anmerkungen

  1. Presseamt des Heiligen Stuhls]
Meine Werkzeuge