Theodosius

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Flavius Theodosius (* 11. Januar 347 in Spanien; † 17. Januar 395 in Italien) war von 379 bis 394 Kaiser im Osten des römischen Reiches und ab September 394 für einige Monate letzter Alleinherrscher des Gesamtreiches.

Im Jahr 379 führte er Gregor von Nazianz in die Apostelkirche von Konstantinopel ein und und ratifizierte auf Bitten der Konzilsväter die Beschlüsse des 1. Konzils von Kontantinopel.

Er lehnte als Kaiser den Titel Pontifex maximus ab.

Weblinks

Meine Werkzeuge