Tadeusz Guz

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tadeusz Guz (*1959 im polnischen Zwierzyniec) ist ein katholischer Theologe und Philosoph.

Biografie

Guz absolvierte ein Studium der Philosophie, Naturphilosophie, Sozialwissenschaften und Theologie an der Katholischen Universität Lublin (Polen) und der Gustav-Siewerth-Akademie.

1997 promovierte er an der Fakultät der Christlichen Philosophie der Akademie für Katholische Theologie in Warschau über den Gottesbegriff G.W.F. Hegels im Bezug auf das Gottesverständnis Luthers.

2001 habilitierte er im Fachbereich Philosophie an der Universität in Warschau über den "Zerfall der Metaphysik: Von Hegel zu Adorno".

Vom Wintersemester 2001/02 bis zum Wintersemester 2002/03 war er Dekan der Philosophischen Fakultät der Gustav-Siewerth-Akademie und dort ordentlicher Professor für Philosophie der Neuzeit. Seit dem Wintersemester 2003/04 ist er Lehrstuhlinhaber für Rechtsphilosophie an der Katholischen Universität Lublin.

Guz ist Herausgeber mehrerer Sammelbände sowie Verfasser zahlreicher philosophischer Artikel in Sammelbänden und Zeitschriften.

Publikationen

  • Zum Gottesbegriff G.W.F. Hegels im Rückblick auf das Gottesverständnis Martin Luthers. Eine metaphysische Untersuchung, Frankfurt a. M.: Peter Lang 1998 (Promotion)
  • Der Zerfall der Metaphysik: Von Hegel zu Adorno, Frankfurt a. M.: Peter Lang 2001 (Habilitation)
  • Historisch-systematische Beiträge zur Anthropologie 2000
Meine Werkzeuge