Stefan Rehder

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefan Rehder (* 1967) ist Journalist, Publizist und Redakteur der Zeitung Die Tagespost in Würzburg.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Stefan Rehder war von Oktober 1986 bis September 1990 Zeitsoldat in Bremerhaven, Kiel, Plön und Köln. Er studierte Neueres und Neueste Geschichte, Mittelalterliche Geschichte, Philosophie, Germanistik an der Universität Köln (1990-1993) und Neuere und Neueste Geschichte, Mittelalterliche Geschichte, Philosophie mit dem Magister Artium an der Ludwig-Maximilian-Universität in München in den Jahren 1992 – 1996. Er war in der Universitätsförderung der Hanns-Seidel-Stiftung und im Wissenschaftlichen Katholischen Studentenverein Unitas aktiv. Anschließend war er als Journalist und Publizist, zunächst als Redakteur bei der "Passauer Neuen Presse", tätig. Vom August 1996 bis zum Mai 1998 war er Pressereferent im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie in Bonn. Im Juni 1998 gründete er die "Rehder Medienagentur" in Aachen, die er bis Januar 2008 betrieb und u. a. mit ihrer Arbeit christliche Aktionen unterstützte. Er war Redaktionsleiter der Zeitschrift "Lebens Forum".[1] Seit 1998 ist er Autor, und seit September 2012 bis zum Oktober 2016 "Chef vom Dienst" der Zeitung Die Tagespost in Würzburg. Er ist heute dort Redakteur für Politik, Zeitgeschehen, Wirtschaft und Bioethik.

Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Im Jahre 2002 wurde er mit dem Preis der Stiftung "Ja zum Leben" ausgezeichnet.

Ehrenamtlich engagiert er sich für die ihm wichtigen Themen, Armutsbekämpfung, Bildungswesen, Bürgerrecht und soziales Handeln, Gesundheit. Katastrophen- und humanitäre Hilfe, Kinder, Menschenrecht, Politik, Sozialdienste, Umwelt und Wirtschaftliche Unterstützung benachteiligter Gruppen.[2]

Werke

Weblinks

Anmerkungen

  1. Stefan Rehder bei www.christ-konkret.de
  2. Stefan Rehder bei de.linkedin.com
Meine Werkzeuge