Stefan Meetschen

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. Stefan Meetschen

Stefan Meetschen (Dr.; 1969 in Duisburg) ist ein katholischer Journalist, Autor und Übersetzer.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Stefan Meetschen wuchs in Wesel am Niederrhein auf. Nach dem Abitur machte er das Diplom der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin. Er promovierte mit einer Dissertation über den polnischen Filmregisseur Krzysztof Kieślowski an der Warschauer Hochschule für Sozialpsychologie.

Bereits während des Studiums war Stefan Meetschen, der 1995 zur Katholischen Kirche konvertierte, als Journalist tätig und verfasste Hörspiele für verschiedene Radiosender, u.a. für den Hessischen Rundfunk in Frankfurt a. M. Im Jahre 2002 erhielt er ein Literatur-Stipendium der Stiftung Preussische Seehandlung Berlin.

Stefan Meetschen lebt in seinem Haus bei Warschau und verfasst regelmäßig Artikel und Essays für Zeitungen in Deutschland und Polen. Er ist Kultur-Korrespondent für Die Tagespost und Kolumnist bei der Warschauer Zeitschrift Idziemy ("Z dystansu") und beim Vatican-magazin ("Literatur mit Geist und Seele"). Im Jahr 2014 wurde er in den Ritterorden der Gottesmutter von Jasna Góra (pol.: Rycerstwo Orderu Jasnogórskiej Bogarodzicy) aufgenommen.[1]

Werke

Fiktion

Non-Fiktion

Übersetzungen

  • Geheimnis des Glaubens. Betrachtungen zur Eucharistie. Von Tadeusz Dajczer. Patris Verlag 2012 (211 Seiten; Originaltitel: Tajemnica Wiary; ISBN 978-3-87620-356-0).
  • Darum ist er heilig. Der wahre Johannes Paul II.: Erzählt aus der Sicht seines Postulators im Seligsprechungsprozess. Von Sławomir Oder und Saverio Gaeta. Fe-Medienverlag 2014 (176 Seiten; zus. mit Anna Meetschen; Originaltitel: Perché è santo. Il vero Giovanni Paolo II raccontato dal postulatore della causa di beatificazione; ISBN 978-3-86357-076-7).
  • Ich bin ganz in Gottes Hand. Persönliche Notizen 1962-2003. Von Johannes Paul II. Herder Verlag 2014 (480 Seiten; zus. mit Anna Meetschen; Originaltitel: Jestem bardzo w rękach Bożych. Notatki osobiste 1962-2003; ISBN 978-3-451-31333-2).
  • Sacrosanctum Concilium - der Schlüssel zum Zweiten Vatikanischen Konzil. Von Massimo Faggioli. Herder Verlag 2015 (240 Seiten; Originaltitel: True Reform. Liturgy and Ecclesiology in Sacrosanctum Concilium; ISBN 978-3-451-31283-0).

Weblinks

Anmerkungen

  1. Idziemy nr 46 (478), 16 November 2014 (http://www.idziemy.pl/kosciol/autor-idziemy-jasnogorskim-rycerzem/)
  2. Buchvorstellung von Monika Metternich