Stanislaw Wojciech Wielgus

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stanisław Wojciech Wielgus (* 23. April 1939 in Wierzchowiska bei Janów Lubelski) und war von 5. bis zum 7. Januar 2007 Erzbischof von Warschau.

Biografie

Stanisław Wojciech Wielgus wurde am 23. April 1939 in Wierzchowiska bei Janów Lubelski geboren. Am 10. Juni 1962 wurde er in Lublin zum Priester geweiht. Ab 1969 war er an der philosophischen Fakultät der katholischen Universität Lublin tätig, wo er auch promovierte und sich habilitierte. Von 1973 bis 1975 sowie 1978 studierte er in München am Martin-Grabmann-Institut. Sein Fachgebiet ist mittelalterliche Philosophie sowie die Geschichte der Philosophie in Polen.

Von 1989 an war er Rektor der Universität Lublin. Am 24. Mai 1999 wurde er zum Bischof von Plock ernannt. Am 6. Dezember 2006 erfolgte die Ernennung zum Erzbischof von Warschau. Am 5. Januar 2007 trat er den Dienst als Erzbischof als Nachfolger von Kardinal Józef Glemp. Wenige Stunden vor seiner geplanten, feierlichen Amtseinführung am 7. Januar 2007 in der Warschauer Kathedrale ist Wielgus aufgrund seiner Verbindungen zum polnischen Geheimdienst zurückgetreten. Papst Benedikt XVI. hat den Rücktritt gemäß can. 401 § 2 des kanonischen Rechts (CIC/1983) angenommen. Wielgus war damit zumindest 2 Tage lang Erzbischof von Warschau.

Meine Werkzeuge