Simeon von Jerusalem

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vom Propheten Simeon († um Christi geburt) wird im Lukasevangelium berichtet, dass er, der von Gott die Verheißung bekommen hat, nicht sterben werde, bevor er nicht dem Messias begegnet sei.

Bei der Darstellung Jesu im Tempel nahm Simeon Jesus in die Arme und pries Gott mit den Worten: „Nun lässt du, Herr, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden. Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor allen Völkern bereitet hast, ein Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel“ (Lk 2, 30-32).

Dieser Artikel ist ursprünglich der Sektion Tagesheiliger bei www.kath.net entnommen.

Meine Werkzeuge