Sapienti consilio

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sapienti consilio ist eine von Papst Pius X. am 29. Juni 1908 erlassener Apostolischer Brief (Bulle), die die Römische Kurie neu geordnet hat. Das war die erste umfassende Kurienreform seit Sixtus V. (1588). Sie sorgte ebenfalls für ein Aufleben der Rota. Diese ist heute praktisch das Appellationsgericht dritter lnstanz für die Weltkirche in Ehesachen (AAS I [1909] 7-108).

Mit dieser Konstitution trennte der hl. Pius X. die Institutionen der "Congregatio pro consultationibus episcoporum et aliorum praelatorum" und die Religiosenkongregation, nachdem die Bischöfe der konsistorialen Kongregation unterstellt worden waren.[1]

Pius X. erweiterte mit diesem Schreiben außerdem die Zuständigkeiten der Kongregation für die Bischöfe und hat mehrere Kongregationen abgeschafft.

Siehe auch Liste von Lehramtstexten

Weblinks

Anmerkungen

  1. KONGREGATION FÜR DIE INSTITUTE DES GEWEIHTEN LEBENS UND DIE GESELLSCHAFTEN DES APOSTOLISCHEN LEBENS
Meine Werkzeuge