Raymond Burke

Aus Kathpedia
(Weitergeleitet von Raymond Leo Burke)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Wappen
Erzbischof Raymond Leo Burke
Raymond Leo Kardinal Burke mit Galero
Raymond Leo Kardinal Burke mit Birett

Raymond Leo Kardinal Burke (*30. Juni 1948 in Richland Center, Wisconsin) ist Kardinal und Präfekt des Obersten Gerichtshofs der Apostolischen Signatur.

Biografie

Raymond Leo Burke wurde als jüngster von sechs Kindern geboren. Getauft wurde er am 11. Juli 1948 und erhielt die erste Kommunion am 13. Mai 1956. Die Familie zog nach Statford, wo er durch Bischof John P. Treacy am 5. April 1962 konfirmiert wurde. Von 1962 bis 1968 besuchte er das Holy Cross Seminary in La Crosse, Wisconsin. Von 1968 bis 1971 studierte Burke an der Catholic University of America in Washington und setzte sie bis 1975 an der Gregoriana fort. Burke wurde im Petersdom zu Rom durch Papst Paul VI. am 29. Juni 1975 zum Priester geweiht. Von 1980 bis 1984 studierte er Kirchenrecht an der Gregoriana, das er mit dem Doktorat abschloß. 1989 berief ihn Papst Johannes Paul II. als erster Amerikaner an den Obersten Gerichtshof der Apostolischen Signatur.

Bischof

Am 10. Dezember 1994 wurde er Bischof von La Crosse bis 2. Dezember 2003. Die Bischofsweihe erhielt er am 6. Januar 1995. Im Januar 2004 wurde er Erzbischof der Diözese Saint Louis in den Vereinigten Staaten, im Juli 2006 Mitglied des Obersten Gerichtshofes der Apostolischen Signatur und am 27. Juni 2008 dessen Präfekt anstelle Kardinal Agostino Vallini. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 24. Juli 2010 zum Mitglied der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse. Außerdem nahm er ihn am 20. November 2010 in seinem dritten ordentlichen Konsistorium ins Kardinalskollegium auf. Er erhielt die Diakonie »Sant'Agata dei Goti«.

Weblinks

Meine Werkzeuge