Pro Orantibus

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pro Orantibus ist der liturgische Gedenktag, den Papst Pius XII. am liturgischen Fest Mariä Opferung (Unsere Liebe Frau in Jerusalem), für die Klausur-Klöster eingeführt hat.

An diesem Tag sollten die Gläubigen dem Herrn für das Geschenk der Klausurklöster danken und insbesondere für alle Männer und Frauen, die in den kontemplativen Klöstern in aller Welt zum Aufbau des Reiches Gottes beitragen, indem sie fortwährend zu Gott beten.

Siehe auch: Sekretariat für die Unterstützung der Klausurschwestern

Durch die Liturgiereform 1970, fiel dieser Gedenktag weg.

Meine Werkzeuge