Peter Christoph Düren

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Textersetzung - „==Biographie==“ durch „==Biografie==“)
K (Textersetzung - „[[Bild:“ durch „[[Datei:“)
(2 dazwischenliegende Versionen von einem Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
'''[[Bild:Peter Dueren.jpg|thumb|right|Dr. Peter Christoph Düren]]'''
+
'''[[Datei:Peter Dueren.jpg|thumb|right|Dr. Peter Christoph Düren]]'''
  
'''Peter Christoph Düren''' (Dr. theol. *[[1964]] in Düren/Rheinland, [[Bistum Aachen]]) ist Mitarbeiter im Bischöflichen Ordinariat Augsburg in der Abteilung "Referate für Glaubenslehre, Hochschulen und Verbände". Nebenberuflich betreibt den [[Dominus Verlag]]. Er ist verheiratet und hat drei [[Kind]]er.
+
'''Peter Christoph Düren''' (Dr. theol. *[[1964]] in Düren/Rheinland, [[Bistum Aachen]]) ist Theologischer Referent im Bischöflichen Ordinariat Augsburg in der "Hauptabteilung VI: Grundsatzfragen: Glaube und Lehre - Hochschule - Gottesdienst und Liturgie". Nebenberuflich betreibt er den [[Dominus-Verlag]]. Er hat drei erwachsene Kinder.
  
 
==Biografie==
 
==Biografie==
[[Peter]] [[Christoph]] Düren war [[Ministrant]], Lektor und Aushilfsorganist. Er frequentierte einen Gebetskreis, leitete einen Ministrantengruppe und war Mitglied von KSJ-Jugendgruppen. Er absolvierte ein Pfarr- und Sozialpraktikum in Aachen und den Zivildienst in Köln bzw. Bonn in einem Altenheim und einem Krankenhaus.
+
[[Peter]] [[Christoph]] Düren war [[Ministrant]], Lektor und Aushilfsorganist. Er frequentierte einen Gebetskreis, leitete einen Ministrantengruppe und war Leiter von KSJ-Jugendgruppen. Er absolvierte ein Pfarr- und ein Sozialpraktikum in Aachen und den Zivildienst in Köln bzw. Bonn in einem Altenheim und einem Krankenhaus.
  
Düren studierte nach dem Abitur [[Philosophie]] und [[Theologie]] an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und Augsburg. Das Studium schloss er 1989 in Bonn als Diplom-Theologe ab. Er war 1989/90 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für [[Kirchengeschichte]] des [[Mittelalter]]s und der [[Neuzeit]] an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Augsburg und ist seit 1989 Theologischer Referent im Referat Glaubenslehre und Gottesdienst bzw. Glaubenslehre, Hochschulen und Verbände des Bischöflichen Ordinariates Augsburg; bis 1996 "zur Verfügung des Diözesanbischofs". Er promovierte 1996 an der Universität Augsburg mit einer [[Dissertation]] im Fach [[Dogmatik]]. Im Jahr 2001 wurde er Ritter der Schwarzen Madonna von Jasna Góra in Tschenstochau/Polen. Ehrenamtlich war er im [[Bistum Augsburg]] als [[Erstkommunion]][[katechet]], Lektor, Glaubensgesprächsleiter,  Aushilfsorganist sowie als stellvertretender Pfarrverbandsvorsitzender und als zweiter Vorsitzender eines Pfarrverbandes tätig.
+
Düren studierte nach dem Abitur [[Philosophie]] und [[Theologie]] an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und an der Universität Augsburg. Das Studium schloss er 1989 in Bonn als Diplom-Theologe ab. Er war 1989/90 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für [[Kirchengeschichte]] des [[Mittelalter]]s und der [[Neuzeit]] an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Augsburg und ist seit 1989 Theologischer Referent im "Referat Glaubenslehre und Gottesdienst" bzw. "Glaubenslehre, Hochschulen und Verbände" bzw. in der "Hauptabteilung VI: Grundsatzfragen: Glaube und Lehre - Hochschule - Gottesdienst und Liturgie" des Bischöflichen Ordinariates Augsburg; bis 1996 "zur Verfügung des Diözesanbischofs". Er promovierte 1996 an der Universität Augsburg mit einer [[Dissertation]] im Fach [[Dogmatik]]. Im Jahr 2001 wurde er Ritter der Schwarzen Madonna von Jasna Góra in Tschenstochau/Polen. Ehrenamtlich war er im [[Bistum Augsburg]] als [[Erstkommunion]][[katechet]], Lektor, Glaubensgesprächsleiter,  Aushilfsorganist sowie als stellvertretender Pfarrverbandsvorsitzender und als zweiter Vorsitzender eines Pfarrverbandes tätig.
  
 
== Referent ==
 
== Referent ==
Dr. Düren ist thelogischer Referent bei:  
+
Dr. Düren ist Vortrags-Referent bei:  
 
* [[Theologische Sommerakademie Augsburg]]
 
* [[Theologische Sommerakademie Augsburg]]
 
* [[Internationale Theologische Sommerakademie Aigen]]
 
* [[Internationale Theologische Sommerakademie Aigen]]
 
* [[Radio Horeb]]
 
* [[Radio Horeb]]
 +
* Hanns-Seidel-Stiftung
  
 
==Schriftwerke==
 
==Schriftwerke==
 
===Monographien===
 
===Monographien===
* Der [[Weihesakrament|sakramentale Weihe]]-Charakter. Dogmenhistorische Untersuchungseiner Träger und spekulativ-dogmatische Betrachtung seines Wesens.Diplomarbeit, Univ. Bonn 1989 (165 Seiten; unveröffentlicht).
+
* Der [[Weihesakrament|sakramentale Weihe]]-Charakter. Dogmenhistorische Untersuchungseiner Träger und spekulativ-dogmatische Betrachtung seines Wesens. Diplomarbeit, Univ. Bonn 1989 (165 Seiten; unveröffentlicht; Expl. in UB Augsburg).
 
* [[Christus]] in heiligen Zeichen. Eine kleine [[Sakrament]]enlehre. Mit einem Vorwort von Bischof [[Josef Stimpfle]], [[EOS Verlag St. Ottilien]] 1991 (218 Seiten; ISBN 3-88096-679-6).
 
* [[Christus]] in heiligen Zeichen. Eine kleine [[Sakrament]]enlehre. Mit einem Vorwort von Bischof [[Josef Stimpfle]], [[EOS Verlag St. Ottilien]] 1991 (218 Seiten; ISBN 3-88096-679-6).
 
* Elternschaft verantwortet leben. Moraltheologische und methodische Aspekte, [[Johannes Verlag Leutesdorf]] 1992/1993/1994 (1./2./3. Auflage; ISBN 3-7794-1328-2.).
 
* Elternschaft verantwortet leben. Moraltheologische und methodische Aspekte, [[Johannes Verlag Leutesdorf]] 1992/1993/1994 (1./2./3. Auflage; ISBN 3-7794-1328-2.).
Zeile 23: Zeile 24:
 
* [[Dissertation]] 1996: Der [[Tod]] als Ende des irdischen Pilgerstandes. Reflexion über eine katholische Glaubenslehre. Ostfildern 1996 bzw. Buttenwiesen 2002 (692 Seiten; 4. Auflage; ISBN 978-3-934225-10-7).
 
* [[Dissertation]] 1996: Der [[Tod]] als Ende des irdischen Pilgerstandes. Reflexion über eine katholische Glaubenslehre. Ostfildern 1996 bzw. Buttenwiesen 2002 (692 Seiten; 4. Auflage; ISBN 978-3-934225-10-7).
 
* Gast auf Erden. [[Sterben]] und [[Tod]] aus christlicher Sicht, Augsburg 1997/1998 (71 Seiten; 1./2. Auflage - ISBN 3-89639-064-3).
 
* Gast auf Erden. [[Sterben]] und [[Tod]] aus christlicher Sicht, Augsburg 1997/1998 (71 Seiten; 1./2. Auflage - ISBN 3-89639-064-3).
* Die Begleitung Schwerstkranker und Sterbender. Eine Handreichung für Angehörige und gläubige Laien. Verlag Dr. Wißner 1998. [[Dominus Verlag]] Augsburg 2008 (6. Auflage; ISBN 978-3-940879-4).
+
* Die Begleitung Schwerstkranker und Sterbender. Eine Handreichung für Angehörige und gläubige Laien. Augsburg 2015 (8. Auflage; ISBN 978-3-940879-00-4).
* Der [[Ablass]] in Lehre und Praxis. Die vollkommenen Ablässe der Katholischen Kirche, [[Stella Maris Verlag]] Buttenwiesen 2000/2003 (2./3. Auflage; Mit kirchlicher [[Druckerlaubnis]] des Bischöflichen Ordinariates Augsburg Nr. 1225 vom 30. März 2000 Prälat Konstantin Kohler Generalvikar; ISBN 3-934225-04-7).
+
* Der [[Ablass]] in Lehre und Praxis. Die vollkommenen Ablässe der Katholischen Kirche, [[Dominus Verlag]] Augsburg 2013 (4. Auflage) (320 Seiten; ISBN 978-3-940879-26-4).
 
* [[Papst]] [[Johannes Paul II.]], Worte für das 3. Jahrtausend [[Sankt Ulrich Verlag]] (480 Seiten; ISBN 978-3-929246-55-1).[http://www.fe-medien.de/index.htm?d_00402_Johannes_Paul_II____Worte_fur_das_3__Jahrtausend1339.htm]
 
* [[Papst]] [[Johannes Paul II.]], Worte für das 3. Jahrtausend [[Sankt Ulrich Verlag]] (480 Seiten; ISBN 978-3-929246-55-1).[http://www.fe-medien.de/index.htm?d_00402_Johannes_Paul_II____Worte_fur_das_3__Jahrtausend1339.htm]
 
* Die Bedeutung der christlichen Ritterschaft. [[Stella Maris Verlag]] Buttenwicsen 2001 (40 Seiten; ISBN 3-934225-21-7; ins Ungarische übersetzt).  
 
* Die Bedeutung der christlichen Ritterschaft. [[Stella Maris Verlag]] Buttenwicsen 2001 (40 Seiten; ISBN 3-934225-21-7; ins Ungarische übersetzt).  
 
* Die Eltern als Subjekt der Familienpastoral. (mit [[Sabine Düren]]), [[Stella Maris Verlag]] Buttenwiesen 2001 (40 Seiten; ISBN 3-934225-23-3).  
 
* Die Eltern als Subjekt der Familienpastoral. (mit [[Sabine Düren]]), [[Stella Maris Verlag]] Buttenwiesen 2001 (40 Seiten; ISBN 3-934225-23-3).  
* [[Leo Kardinal Scheffczyk]]: Entschiedener Glaubebefreiende Wahrheit. Ein Gespräch Über das Katholische und die Kirche mit Peter Christoph Düren, [[Stella Maris Verlag]] Buttenwiesen 2003 (384 Seiten; ISBN 3-934225-27-6.).  
+
* [[Leo Kardinal Scheffczyk]]: Entschiedener Glaube - befreiende Wahrheit. Ein Gespräch Über das Katholische und die Kirche mit Peter Christoph Düren, [[Stella Maris Verlag]] Buttenwiesen 2003 (384 Seiten; ISBN 3-934225-27-6.).  
 
* [[Märtyrer]] des Bistums Augsburg im [[20. Jahrhundert]]. Katalog zur Ausstellung der Referate für Glaubenslehre und Hochschulen des Bischöflichen Ordinariates Augsburg. Mit einem Grußwort von Bischof [[Walter Mixa]], Augsburg 2006.  
 
* [[Märtyrer]] des Bistums Augsburg im [[20. Jahrhundert]]. Katalog zur Ausstellung der Referate für Glaubenslehre und Hochschulen des Bischöflichen Ordinariates Augsburg. Mit einem Grußwort von Bischof [[Walter Mixa]], Augsburg 2006.  
 
* (Hrsg.),: Kleines ABC des [[II. Vatikanum|Zweiten Vatikanischen Konzils]]. [[Dominus Verlag]] Augsburg 2009 (160 Seiten; ISBN 978-3-940879-05-9).
 
* (Hrsg.),: Kleines ABC des [[II. Vatikanum|Zweiten Vatikanischen Konzils]]. [[Dominus Verlag]] Augsburg 2009 (160 Seiten; ISBN 978-3-940879-05-9).
 +
* Unctio extrema oder [[Krankensalbung]]? [[Dominus Verlag]] Augsburg 2015. 40 Seiten; ISBN 978-3-940879-42-4).
 +
* Die [[Vaterschaft]] Gottes. Historische und aktuelle Belastungen und Auswege in der heutigen Glaubensverkündigung, [[Dominus Verlag]] Augsburg 2015, 32 Seiten; ISBN 978-3-940879-44-8).
  
 
===Weitere Publikationen===
 
===Weitere Publikationen===
Zeile 53: Zeile 56:
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
 
* [http://www.peter-dueren.de/site01.htm www.peter-dueren.de Seine Publikationen]
 
* [http://www.peter-dueren.de/site01.htm www.peter-dueren.de Seine Publikationen]
 +
* [http://www.dominus-verlag.de www.dominus-verlag.de Sein Verlag]
 +
* [http://www.bonifatius.tv www.bonifatius.tv Fernseh-Beiträge]
 +
* [http://www.horeb.org/index.php?id=1180&no_cache=1 www.horeb.org Radio-Vorträge]
 +
* [http://radiomaria.at/?s=se&s2=&openup=&snID=1242&nID=258&rtk=a&sp=D%C3%BCren www.radiomaria.at Radio-Vorträge]
 
{{PND|115461663}}
 
{{PND|115461663}}
  
 
[[Kategorie:Theologen Deutschland|Düren, Peter Christoph]]
 
[[Kategorie:Theologen Deutschland|Düren, Peter Christoph]]
 
[[Kategorie:Verleger|Düren, Peter Christoph]]
 
[[Kategorie:Verleger|Düren, Peter Christoph]]

Version vom 20. März 2018, 22:09 Uhr

Dr. Peter Christoph Düren

Peter Christoph Düren (Dr. theol. *1964 in Düren/Rheinland, Bistum Aachen) ist Theologischer Referent im Bischöflichen Ordinariat Augsburg in der "Hauptabteilung VI: Grundsatzfragen: Glaube und Lehre - Hochschule - Gottesdienst und Liturgie". Nebenberuflich betreibt er den Dominus-Verlag. Er hat drei erwachsene Kinder.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Peter Christoph Düren war Ministrant, Lektor und Aushilfsorganist. Er frequentierte einen Gebetskreis, leitete einen Ministrantengruppe und war Leiter von KSJ-Jugendgruppen. Er absolvierte ein Pfarr- und ein Sozialpraktikum in Aachen und den Zivildienst in Köln bzw. Bonn in einem Altenheim und einem Krankenhaus.

Düren studierte nach dem Abitur Philosophie und Theologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn und an der Universität Augsburg. Das Studium schloss er 1989 in Bonn als Diplom-Theologe ab. Er war 1989/90 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Augsburg und ist seit 1989 Theologischer Referent im "Referat Glaubenslehre und Gottesdienst" bzw. "Glaubenslehre, Hochschulen und Verbände" bzw. in der "Hauptabteilung VI: Grundsatzfragen: Glaube und Lehre - Hochschule - Gottesdienst und Liturgie" des Bischöflichen Ordinariates Augsburg; bis 1996 "zur Verfügung des Diözesanbischofs". Er promovierte 1996 an der Universität Augsburg mit einer Dissertation im Fach Dogmatik. Im Jahr 2001 wurde er Ritter der Schwarzen Madonna von Jasna Góra in Tschenstochau/Polen. Ehrenamtlich war er im Bistum Augsburg als Erstkommunionkatechet, Lektor, Glaubensgesprächsleiter, Aushilfsorganist sowie als stellvertretender Pfarrverbandsvorsitzender und als zweiter Vorsitzender eines Pfarrverbandes tätig.

Referent

Dr. Düren ist Vortrags-Referent bei:

Schriftwerke

Monographien

Weitere Publikationen

Theologische Sommerakademie Augsburg

Internationale Theologische Sommerakademie Aigen

Medien

  • DVD (60 min.): Das Verschwinden von Pfarrer und Pfarrei - Die Gefahren pastoraler Umstrukturierungenam Beispiel des Bistums Aachen (erhältlich beim Dominus-Verlag).
  • DVD (48 min.): Der Ablass- Zeichen der Zärtlichkeit Gottes (Vortrag) Dominus-Verlag.
  • DVD (2 Vorträge je 53 min.): Die Wunder im Neuen Testament / Theologische Thesen zur Wunderfrage

Weblinks

Meine Werkzeuge