Nikolaus Gihr

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nikolaus Gihr (*5. Dezember 1839 in Aulfingen, Baden † 25. Juni 1924 in St. Peter, Schwarzwald) war geistlicher Schriftsteller.

Biografie

Nikolaus Gihr empfing 1866 die heilige Priesterweihe. Seit 1872 versah er verschiedene Aufgaben in der Priesterausbildung und war seit 1888 Subregens im Freiburger Priesterseminar St. Peter. Er verfasste vielgelesene, umfangreiche Schriften mit Betrachtungsanregungen, die aus der Liturgie aufgenommen und dogmatisch sowie praktisch-aszetisch entfaltet werden.

Werke

  • Hauptwerk: Das Heilige Messopfer dogmatisch, liturgisch und aszetisch erklärt, Freiburg im Breisgau 1880 (9./10. Auflage 1907).
  • Die Sequenzen des römischen Messbuches dogmatisch und aszetisch erklärt, nebst einer Abhandlung über die Schmerzen Mariä Herder Verlag, Freiburg im Breisgau 1887 (548 Seiten)
  • Prim und Komplet des römischen Breviers liturgisch und aszetisch erklärt, Herder Verlag, Freiburg im Breisgau 1907 (342 Seiten)
  • Gedanken über das katholische Gebetsleben, Freiburg 1914ff.