Michael Browne

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Kardinal Browne OP (* 6. Mai 1887 in Grangemokler, Irland; † 31. März 1971 in Rom) war Generalmagister des Dominikanerordens (=Generaloberer) von 1955 bis 1962 und seit 1962 Kardinal.

Kardinal Browne war ein angesehener Theologe, der Scholastik verbunden. Auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil trat er eher konservativ in Erscheinung, wie etwa auch die Kardinäle Alfredo Ottaviani, Giuseppe Siri und Ernesto Ruffini, die alle ebenfalls bedeutende, traditionsgeprägte Theologen waren.

Meine Werkzeuge