Max Ziegelbauer

Aus Kathpedia
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
''' Max Ziegelbauer ''' (*[[6. September]] [[1923]] in Memmingen) ist emeritierter [[Weihbischof]] des [[Bistum Augsburg|Bistums Augsburg]].  
 
''' Max Ziegelbauer ''' (*[[6. September]] [[1923]] in Memmingen) ist emeritierter [[Weihbischof]] des [[Bistum Augsburg|Bistums Augsburg]].  
  
[[Max]] Ziegelbauer empfing am 21. Mai 1950 die heilige [[Priesterweihe]]. Er wurde [[Pfarrer]] in Memmingen in der Pfarrei  Mariä Himmelfahrt. Er war [[Dom]][[pfarrer]] und [[Domkapitular]] und Leiter des bischöflichen Seelsorgeamtes in Augsburg. Er wurde Weihbischof in Augsburg mit dem Titularbistum Lapda. Er empfing die [[Bischofsweihe]] am 22. Oktober 1983 und wurde Bischofsvikar für "Kirche und Kultur" bis 7. September 1998. Ab 1989 diente er als [[Domprobst]] des Doms zu Augsburg bis 1996.
+
[[Max]] Ziegelbauer empfing am 21. Mai 1950 die heilige [[Priesterweihe]]. Ab 1952 war er bischöflicher Sekretär. Er wurde 1957 [[Pfarrer]] in Memmingen in der Pfarrei  Mariä Himmelfahrt. Er war ab 1965 [[Dom]][[pfarrer]] und ab 1968 [[Domkapitular]] und Leiter des bischöflichen Seelsorgeamtes in Augsburg. Er wurde Weihbischof in Augsburg mit dem Titularbistum Lapda. Er empfing die [[Bischofsweihe]] am 22. Oktober 1983 und wurde Bischofsvikar für "Kirche und Kultur" bis 7. September 1998. Ab 1989 diente er als [[Domprobst]] des Doms zu Augsburg bis zu seiner Emeritierung 1996.
  
 
==Werke==
 
==Werke==

Version vom 8. April 2010, 22:00 Uhr

Max Ziegelbauer (*6. September 1923 in Memmingen) ist emeritierter Weihbischof des Bistums Augsburg.

Max Ziegelbauer empfing am 21. Mai 1950 die heilige Priesterweihe. Ab 1952 war er bischöflicher Sekretär. Er wurde 1957 Pfarrer in Memmingen in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt. Er war ab 1965 Dompfarrer und ab 1968 Domkapitular und Leiter des bischöflichen Seelsorgeamtes in Augsburg. Er wurde Weihbischof in Augsburg mit dem Titularbistum Lapda. Er empfing die Bischofsweihe am 22. Oktober 1983 und wurde Bischofsvikar für "Kirche und Kultur" bis 7. September 1998. Ab 1989 diente er als Domprobst des Doms zu Augsburg bis zu seiner Emeritierung 1996.

Werke

Weblinks

Meine Werkzeuge